Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Fahrradfahrer: Keine Helm- und Warnwestenpflicht geplant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine Helm- und Warnwestenpflicht für Radler

08.03.2012, 09:24 Uhr | dpa-AFX

Fahrradfahrer: Keine Helm- und Warnwestenpflicht geplant. Bundesregierung: Vorerst keine Helmpflicht für Fahrradfahrer. (Quelle: imago)

Bundesregierung: Vorerst keine Helmpflicht für Fahrradfahrer. (Quelle: imago)

Die Bundesregierung plant vorerst keine generelle Helmpflicht für Fahrradfahrer und will ihnen auch keine Warnwesten vorschreiben. Auffällige Leuchtwesten könnten die Sicherheit verbessern, heißt es in einer Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Eine verpflichtende Regelung wäre jedoch unverhältnismäßig, da sich viele Radler bevormundet und in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen könnten. Geprüft werden solle aber, ob für Räder mit ergänzendem Elektromotor eine Pflicht oder Empfehlung zum Helmtragen infrage komme.

Helmtragequote ist bei Radfahrern sehr gering

Angesichts vieler tödlicher Unfälle hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) gemahnt, es sollten mehr Radler mit Helm fahren. Wenn sich die Helmtragequote in den nächsten Jahren nicht auf weit über 50 Prozent erhöhe, "dann muss man fast zu einer Helmpflicht kommen", hatte Ramsauer im Herbst gesagt. Im vergangenen Jahr trugen elf Prozent der Radler Kopfschutz. Laut Statistischem Bundesamt kamen 2010 in Deutschland 381 Radler ums Leben, nach 462 im Jahr zuvor.

Verkehrsverstöße von Radlern nehmen zu

Zugenommen haben schwere Verkehrsverstöße von Fahrradfahrern. In der Flensburger Sünderkartei waren im vergangenen Jahr mehr als 40.00 Vergehen erfasst - knapp 2700 mehr als im Jahr 2009, wie aus der Regierungsantwort hervorgeht. Deutlich mehr Radler fuhren demnach über rote Ampeln, weniger waren unter Alkohol oder Drogen unterwegs.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal