Sie sind hier: Home > Auto >

Oldtimer: Mercedes zerstört Flügeltüren-Replika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes schreddert Flügeltüren-Replika

23.03.2012, 12:00 Uhr | mid

Oldtimer: Mercedes zerstört Flügeltüren-Replika. Hier wird ein nachgebauter Mercedes-Flügeltürer zerlegt. (Quelle: Hersteller)

Hier wird ein nachgebauter Mercedes-Flügeltürer zerlegt. (Quelle: Hersteller)

Das Oldtimer-Geschäft wird härter. Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz Classic hat die nachgebaute Karosserie eines Mercedes-Benz 300 SL vernichtet.

Mercedes hat die Karosserieform geschützt

Aufgrund der juristischen Lage ist es nicht rechtmäßig, diese Karosserie in den Verkehr zu bringen. Sie war vom deutschen Zoll beschlagnahmt worden. Die Karosserieform des legendären "Flügeltürers" ist zugunsten der Daimler AG geschützt. Wer Nachbauten des Fahrzeugs herstellt, anbietet oder verkauft, verletzt die Rechte des Unternehmens. Das gilt auch dann, wenn für die Nachbauten keine Wort- oder Bildmarken des Unternehmens verwendet werden. Die Daimler AG geht seit Längerem energisch gegen Nachbauten vor.

Urheberrecht verletzt

Wie das Unternehmen jetzt im Rahmen der Klassiker-Messe "Techno Classica" in Essen mitteilte, sahen die Stuttgarter durch den nichtautorisierten Nachbau des legendären Flügeltürers eine Verletzung des Urheberrechtschutzes. Das Landgericht in der baden-württembergischen Landeshauptstadt hat sich in einem rechtskräftigen Urteil (AZ 17 O 304/10) dieser Auffassung angeschlossen. "Wer Nachbauten herstellt, anbietet oder verkauft, verletzt die Rechte des Unternehmens", hieß es jetzt in Essen.

Replika mit 30 Tonnen Druck vernichtet

Die Vernichtung der Karosserie nahm das von der Daimler AG beauftragte Mercedes-Benz Gebrauchtteile-Center vor, das auch für die Verschrottung sämtlicher Mercedes-Benz-Prototypen aus den Entwicklungsbereichen verantwortlich zeichnet. Die dort eingesetzte zertifizierte Anlage arbeitet mit zwei Pressen und jeweils gut 30 Tonnen Druck. Im Falle des Nachbaus handelte es sich um eine 148 Kilogramm wiegende Fiberglas-Karosserie, die die Verdichtungsanlage in Bruchsegmente zerlegte. Mercedes betonte in Essen, dass der Hersteller auch künftig gegen Fälschungen und Replicas konsequent vorgehen wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal