Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Neuer Porsche 911 muss in die Werkstatt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Porsche 911 muss in die Werkstatt

27.03.2012, 10:33 Uhr | mid

Der Porsche 911 Carrera S muss in die Werkstatt. Der Stuttgarter Sportwagenbauer ruft die Exemplare aus der Baureihe 991 zurück, die zwischen Oktober 2011 und Januar 2012 von den Bändern gelaufen sind.

Porsche 911: Kraftstoff kann austreten

Der Grund: Unter ungünstigen Umständen kann sich eine Steckkupplung der Spritzufuhr lösen, austretender Kraftstoff wäre die Folge. Im Fahrbetrieb kann der Motor unvermittelt absterben. Zudem kann Benzin in die Umwelt gelangen oder im Extremfall einen Fahrzeugbrand verursachen.

Kostenfrei Instandsetzung

Betroffen sind in Deutschland 758 Fahrzeuge. Die Halter werden von ihren Händlern informiert und in die Werkstatt gebeten. Das Beheben des Problems ist für den Eigner des Sportwagens kostenfrei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal