Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Unfälle mit Fußgängern häufig auf Zebrastreifen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußgängerüberwege sind Unfallfalle

27.03.2012, 14:02 Uhr | dpa

Fußgänger verunglücken einer Studie zufolge relativ häufig an Zebrastreifen und Ampeln. Diese vermeintlich sicheren Fußgängerüberwege erweisen sich oft als Unfallfalle, teilte der Auto Club Europa (ACE) mit.

Fast 20 Prozent aller Fußgänger-Unfälle an Überwegen

Im Jahr 2010 passierten innerhalb von Ortschaften knapp 18 Prozent aller Verkehrsunfälle mit Passanten an solchen speziellen Überwegen. 5100 Fußgänger kamen dort zu Schaden.

Passanten häufig nicht schuldig

Häufig traf den Fußgänger den Angaben zufolge keine Schuld: Für knapp 59 Prozent der Unfälle waren andere Verkehrsteilnehmer verantwortlich. Für seine Studie hat der ACE die amtlichen Unfallzahlen des Statistischen Bundesamtes ausgewertet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal