Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Unfälle: Vier Luxus-Autos in 4 Tagen gecrasht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das seltsame Sportwagensterben am Kirchheimer Dreieck

08.05.2012, 15:22 Uhr | t-online.de

Unfälle: Vier Luxus-Autos in 4 Tagen gecrasht. Diese vier Sportwagen crashten an fast der selben Stelle (Quelle: TV News Hessen)

Diese vier Sportwagen crashten an fast der selben Stelle (Quelle: TV News Hessen)

Das ist schon mysteriös: In der Gegend um das Autobahnkreuz Kirchheimer Dreieck in Hessen sind in nur wenigen Tagen vier Luxus-Sportwagen geschrottet worden. Alle Beteiligten kamen zum Glück ohne ernsthafte Schäden davon. Fast alle Wagen waren allesamt nur wenige Wochen bzw. wenige Stunden alt. Das berichten hr-online.de und die Hersfelder Zeitung.

Maserati kracht gegen Leitplanke

Die seltsame Crash-Serie begann am vergangenen Mittwoch: Ein 39-jähriger Fahrer knallte auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Kirchheim und Bad Hersfeld-West mit seinem Maserati GranCoupé auf nasser Fahrbahn gegen die Leitplanke. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro - der Fahrer hatte den Wagen erst kurz zuvor erworben.

200.000-Euro-Sportler geschrottet

Ebenfalls mit dem Schrecken kam am Freitag ein 27-Jähriger davon. Der Hamburger hatte die Kontrolle über den 600 PS starken und über 200.000 Euro teuren McLaren MP4-12C auf der Autobahn nahe Homberg/Efze verloren und war gegen eine Mittelschutzplanke aus Beton geknallt. Der Mann bliebt unverletzt - den Sportwagen hatte er erst sechs Wochen.

Fast neue Dodge Viper gecrasht

Eine Tag später - am Samstag - mussten sich zwei weitere Fahrer von ihren Luxusboliden verabschieden: Zunächst erwischte es den Fahrer einer 612 PS starken Dodge Viper SRT nahe des Kirchheimer Dreiecks: Der Mann verlor ebenfalls auf nasser Straße die Kontrolle über den US-Sportler und rammte eine Leitplanke. Der 43-jährige Fahrer hatte den Wagen erst drei Stunden vor dem Unfall in Lüdenscheid abgeholt - zum Glück blieb der Mann unverletzt.

Corvette in Trümmern

Und noch eine US-Sportskanone musste dran glauben: Ein ebenfalls 43-jähriger geriet wenige Stunden später an fast derselben Stelle mit seiner Chevrolet Corvette ins Schleudern und landete offenbar aufgrund von Aquaplaning im Flutgraben. Fahrer und Beifahrerin blieben unverletzt.

Alles nur Zufall

Laut Polizei ist diese Häufung allerdings nur Zufall. Die Kombination schnelles, neues Auto plus regennasse Fahrbahn scheint weder dem Fahrzeug noch dem Fahrer besonders zuträglich zu sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal