Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Günstig tanken: Zu dieser Zeit sind Tankstellen günstig

...

Benzinpreise: Die beste Tageszeit zum Tanken

31.05.2012, 09:34 Uhr | ps (CF)

Benzinpreise: Die beste Tageszeit zum Tanken. Um günstig zu tanken, müssen Sie Wochentag und Tageszeit beachten (Quelle: imago/Geisser)

Um günstig zu tanken, müssen Sie Wochentag und Tageszeit beachten (Quelle: Geisser/imago)

Morgenstund hat Gold im Mund – das gilt vor allem für die Mineralölkonzerne. Für Autofahrer dagegen ist der Vormittag alles andere als eine günstige Zeit zum Tanken. Denn hier greifen ihnen die "Ölmultis" durch hohe Benzinpreise besonders tief in die Tasche. Extreme Preisaufschläge kommen außerdem auch nachts oder an Freitagen zustande. Wer weiß, wann die günstigste Zeit zum Tanken ist, kann seinen Geldbeutel erheblich schonen.

ADAC unterstellt Verwirrungstaktik

Wie die ARD berichtet, hat der ADAC in einer Stichprobe von 33 Tankstellen in elf Städten festgestellt, dass der Benzinpreis sehr stark von der Tageszeit abhängt. Tanken Sie früh morgens einen Liter Super E10, zahlen Sie rund 2,6 Cent mehr als am Abend. Bei Diesel beträgt die Preisdifferenz sogar 3,3 Cent je Liter, in einigen Städten sogar 11 Cent. ADAC-Präsident Peter Meyer spricht gegenüber der "Bild" in diesem Zusammenhang von "Preiswirrwarr" und sogar von "systematischer Abzocke".

Freitags wird das Benzin teurer

Wenn sich die Ergebnisse einer Studie des ADAC auf das gesamte deutsche Tankstellennetz übertragen lassen, müssen sich Autofahrer nicht nur auf die beste Tageszeit, sondern auch den günstigsten Wochentag einstellen. Der Sonntag hat sich nämlich als besonders preiswerter Tanktag und der Freitag als teurer erwiesen. Dass der Mineralölpreis bei steigender internationaler Nachfrage und schwindenden Vorräten steigt, ist nachvollziehbar. Allerdings sind die kurzfristigen Preissprünge teilweise sehr schwer nachvollziehbar. Wenn dann auch noch vor Wochenenden, die Zeit für Familienausflüge, oder vor Feiertagen der Benzinpreis steigt, mutet das etwas merkwürdig an.

Daher hat auch das Bundeskartellamt zwischen 2007 und und 2010 das Verhalten der fünf großen Mineralölkonzerne BP (Aral), Shell, Exxon-Mobil (Esso), Total und Conoco-Phillips (Jet) beobachtet. Dabei stellten sie unter anderem fest, dass vor und nach Ostern regelmäßig die Preise erhöht wurden, ohne dass der Einkaufspreis in dieser Zeit deutlich gestiegen ist. Die Konzerne nutzen laut Bundeskartellamt ihre Marktdominanz, um Preiserhöhungen durchzusetzen.

Tipps zum Sprit sparen

Mineralöllobby widerspricht

Vertreter des Mineralölwirtschaftsverbands (MWV) widersprechen laut ARD den Aussagen des ADAC und verweisen auf die Möglichkeit der Autofahrer, im Internet die Tankstelle mit den günstigsten Benzinpreisen zu ermitteln. Die schwankenden Preise seien ihrer Meinung nichts anderes als ein "Beleg für den funktionierenden Wettbewerb", den die Verbraucher zu ihrem Vorteil nutzen könnten, so die ARD weiter. Für die anhaltend hohen Benzinpreise sind nach Angaben von Vertretern des MWV zudem die gestiegenen Rohölpreise verantwortlich.

Abends ist die richtige Tageszeit zum Tanken

Betrachtet man die Zahlen, hat sich als beste Tageszeit zum Tanken der Abend herausgestellt. Wie der "Focus" betont, ist der Benzinpreis morgens gegen acht Uhr am höchsten und fällt im Laufe des Tages bis 18 Uhr auf seinen durchschnittlichen Tagestiefstand. Über Nacht folgen dann wieder kräftige und teils stark schwankende Preisaufschläge, die sich bei den verschiedenen Tankstellen deutlich unterscheiden. Gegenüber der ARD empfahl ADAC-Sprecher Klaus Reindl den Autofahrern, verstärkt auf günstige Benzinpreise zu achten, und selbst dann zu tanken, wenn nur wenig Kraftstoff in den Tank passt. Wer sich über die aktuellen Preise informiert und wenigstens ein bis zwei Cent je Liter spart, fährt über das gesamte Jahr gesehen deutlich günstiger.

Um schon zuhause oder unterwegs einen Überblick zu bekommen, wo der Sprit gerade am günstigsten ist, gibt es im Internet Portale wie tanken.t-online.de, bei denen Sie Ihre Postleitzahl eingeben und die Preise für alle Tankstellen in der Umgebung angezeigt bekommen. Mittlerweile gib es auch entsprechende Apps für Android-Smartphones und das iPhone.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Herrchen weg 
Wütender Hund macht seinem Ärger Luft

Diesen Vierbeiner sollte man nicht allein im Auto lassen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige