Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Wechselkennzeichen: Kosten laut ADAC recht hoch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues Wechselkennzeichen kostet rund 100 Euro

29.06.2012, 13:07 Uhr | dpa-tmn

Wechselkennzeichen: Kosten laut ADAC recht hoch. 100 Euro müssen für das Wechselkennzeichen entrichtet werden (Quelle: dapd)

100 Euro müssen für das Wechselkennzeichen entrichtet werden (Quelle: dapd)

Gut 100 Euro müssen Autofahrer ausgeben, wenn sie sich für das neue Wechselkennzeichen entscheiden. Davon entfallen rund 65 Euro auf die Zulassungsgebühr und etwa 40 Euro auf das Kennzeichen selbst, teilte der ADAC mit.

Reguläre Kfz-Zulassung günstiger

Normalerweise ist eine Kfz-Neuanmeldung günstiger. Ein Satz Nummernschilder sowie eine die Gebühren schlagen mit durchschnittlich etwa 50 Euro zu Buche. Allerdings werden bei dem Wechselkennzeichen ja auch zwei Fahrzeuge zugelassen. Genaue Daten gibt es nicht, da jede Kfz-Zulassungsstelle individuelle Gebühren erhebt.

Wechselkennzeichen ab 1. Juli möglich

Ab Juli können Autobesitzer in Deutschland das neue Wechselkennzeichen an zwei Fahrzeugen nutzen. Es darf dabei immer nur an einem der beiden Fahrzeuge geführt werden. Beantragen lässt es sich bei den örtlichen Behörden.

Auto 
Wie verändert sich das Punktesystem für Fahrer?

ADAC-Experte gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen. zum Video

Wohl kaum finanzielle Vorteile

Der Staat verlangt für beide Fahrzeuge den vollen Steuersatz. Ob das Wechselkennzeichen dem Halter finanzielle Vorteile bringt, ist nach Experteneinschätzung deshalb umstritten. Mehrere Versicherungen haben aber günstigere Konditionen angekündigt.

Preise sollten verglichen werden

Doch raten Experten wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) dazu, die Preise kritisch zu vergleichen. Dies gelte vor allem, wenn das Wechselkennzeichen eine Alternative für das Saisonkennzeichen sein soll.

Geldbuße droht bei Vergessen

Vergessen Halter das Wechseln des Kennzeichens, kann es schnell teuer werden. Wer ohne vollständiges Wechselkennzeichen auf öffentlichen Straßen unterwegs ist, dem droht nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro.

Versicherungsschutz kann gefährdet sein

40 Euro muss unter Umständen zahlen, wer auf öffentlichen Straßen parkt. Auch der Versicherungsschutz kann in solchen Fällen gefährdet sein.

Wechselkennzeichen: mögliche Kombinationen

Klasse

M1 (Pkw / Wohnmobile)

L (Motorräder)

01 (Anhänger)

Pkw - Pkw

Motorrad - Motorrad

Anhänger - Anhänger

Pkw - Wohnmobil

Motorrad - Quad/Trike

Pkw - Oldtimer

Motorrad - Leichtkraftrad

Oldtimer - Oldtimer

Wohnmobil - Wohnmobil

Oldtimer - Wohnmobil


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal