Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Show & Shine-Wettbewerb: Getunter Golf 1 gewinnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf 1  

Getunter Oldtimer gewinnt bei Show & Shine Wettbewerb

03.09.2012, 11:53 Uhr | driver.de

Show & Shine-Wettbewerb: Getunter Golf 1 gewinnt . Der getunte Golf 1 gewann beim Show & Shine-Wettbewerb anlässlich der 4. TÜV-Rheinland Tuning Night 2012. (Quelle: Motor-Media GmbH)

Der getunte Golf 1 gewann beim Show & Shine-Wettbewerb anlässlich der 4. TÜV-Rheinland Tuning Night 2012. (Quelle: Motor-Media GmbH)

Marco Müller, Kfz-Meister und bekennender Tuning-Fan, gewann mit seinem modifizierten Golf 1 bei dem Show & Shine-Wettbewerb anlässlich der 4. TÜV-Rheinland Tuning Night 2012 den ersten Platz. Auf der Automechanika 2012 in Frankfurt am Main (11. bis 16. September 2012) präsentiert der TÜV Rheinland den VW.

Platz 1 trotz starker Konkurrenz! Denn in Köln waren unter den vielen hundert Streetcruisern so ziemlich alle gängigen Stilrichtungen des Tunings vertreten. Aber an diesem Tag setzte sich der im klassischen Stil getrimmte Golf durch.

Chromteile möbeln das Erscheinungsbild auf

Ferner möbeln Chromverzierungen die Karosserie auf. Zudem gewinnt die Frontoptik durch den Spoileransatz und den Grill des Diesel-Modells spürbar an Attraktivität. Klarglasscheinwerfer lassen den Youngtimer deutlich jünger wirken, und mit den rot getönten Rückleuchten kann der Golf auch zum guten Schluss weitere effektvolle Höhepunkte vorweisen.

"Chocolate Brown" Lackierung wie dunkle Schokolade

"Angesichts der glanzvollen Erscheinung tippen viele auf eine teure Sonderlackierung", erzählt Marco Müller. "Dabei handelt es sich jedoch um eine normale Serien-Farbe von Ford USA." Die auf den Namen "Chocolate Brown" getaufte Mixtur verfügt über eine grandiose Tiefe und brilliert mit faszinierenden Reflexionen. Dank des funkelnden Finish kann sich der Golf 1 aus wirklich jeder Perspektive von seiner Schokoladenseite zeigen.

BBS-Räder sind hochglanzverdichtet

Hochglanzverdichtete Leichtmetallräder der Firma BBS harmonieren sowohl mit dem nachgerüsteten Chrom-Zierrat als auch der klassischen Anmutung des Golf. Extra für den Foto-Termin steckte der Kfz-Meister rundum Spurplatten auf, "damit der Golf noch fetter auf der Straße steht."

Gute Fahrdynamik durch straffe Federung und satte Absenkung

An der beeindruckenden Inszenierung wirkt freilich auch das Gewinde mit, welches den Fahrzeugschwerpunkt deutlich abwärts beordert. Straffe Federung und satte Absenkung kommen der Fahrdynamik zugute. Und davon hat der Golf reichlich zu bieten, da ein überarbeiteter G-Lader (68er Laderad) den 1,8-Liter-Motor tüchtig anbläst. Weitere Maßnahmen steigern die Leistung der vierzylindrigen Drehorgel auf beachtliche 220 PS.

Höchstgeschwindigkeit bei 220 km/h

In kaum mehr als sechs Sekunden treibt der Golf die Tachonadel von Null in den dreistelligen Bereich. Die Höchstgeschwindigkeit liegt etwa bei 220 km/h. Trotz dieses rasanten Antritts denkt der Rheinländer darüber nach, den VW Golf noch schärfer zu machen. Doch zuvor steht erst einmal der Termin auf der Automechanika an. "Bin mal gespannt, wie meine Berufskollegen den Golf finden werden", freut sich der Kfz-Meister.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal