Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Verkehrsirrtum: Bei Bagatellschäden reicht ein Zettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verkehrsirrtum: Bei Bagatellschäden reicht ein Zettel

03.09.2012, 16:53 Uhr | mid

Beschädigt ein Fahrer versehentlich ein anderes parkendes Auto, reicht ein hinterlassener Zettel auf gar keinen Fall. Hier heißt es: suchen oder warten. Wenn dies zu aufwendig ist, beziehungsweise zu lange dauert, muss die Polizei informiert werden, auch wenn es sich um einen Bagatellschaden handelt. So kann der Vorwurf der Fahrerflucht gar nicht erst entstehen.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal