Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Recht und Verkehr: Urteile rund um die "Knöllchen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen fünf Euro muss niemand ins Gefängnis

10.09.2012, 14:53 Uhr | Auto-Reporter.Net

Weigert sich eine Parksünderin beharrlich, ihr Knöllchen (hier in Höhe von fünf Euro) zu bezahlen, darf dennoch keine Erzwingungshaft angeordnet werden, da eine solche Maßnahme unverhältnismäßig ist (Verstoß gegen dass Übermaßverbot). Es muss weiter versucht werden, das Geld bei der Frau einzutreiben (AmG Lüdinghausen, 10 OWi 22/05).

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
BONITA Sale: Aktuelle Looks zu Top-Preisen

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsartikel mit bis zu 50 % Rabatt! Jacken, Strick, Blusen u. v. m. bei BONITA. Shopping

Shopping
Markenmäntel: wärmende Begleiter für kalte Zeiten

Für jedes Wetter ein passender Mantel: von kurz bis lang, von Daune bis Wolle. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal