Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Rosa Parkscheibe: Frau bekommt Knöllchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rosa Parkscheibe  

Frau bekommt Knöllchen

31.10.2012, 14:07 Uhr | dpa

Rosa Parkscheibe: Frau bekommt Knöllchen. Rosa Parkscheibe: Nicht erlaubt (Quelle: dpa)

Rosa Parkscheibe: Nicht erlaubt (Quelle: dpa)

Eine rosa Parkscheibe hinter einer Frontscheibe eines Autos. Na und? werden die meisten denken. Doch für Behörden muss eine Parkscheibe blau sein.

Rosa Parkscheibe: Knöllchen

Zugetragen hat sich der Vorfall in Herten: Für die falsche Farbwahl bei der Parkscheibe hat eine Autofahrerin ein Knöllchen erhalten. Sie muss fünf Euro zahlen, wie eine Stadtsprecherin einen Bericht des Internetportals "derwesten.de" bestätigte.

Die Stadt betonte, dass die Straßenverkehrsordnung die Farbe der Parkscheibe genau vorschreibe. Das Ordnungsamt habe deshalb Recht, wenn ein Bußgeld verhängt werde. Das Aussehen der Parkscheibe sei, genauso wie Verkehrsschilder, gesetzlich strikt geregelt. Auch handgeschriebene Zettel mit einer Uhr zum Beispiel seien nicht erlaubt.

Auto 
Beliebte Verkehrsirrtümer

Dürfen Fußgänger ungestraft über rote Ampeln? Fragen wie diese gibt es immer wieder. Video: Beliebte Verkehrsirrtümer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal