Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Bußgeld: Punkte in Flensburg sollen gestrichen werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bußgeld  

Punkte in Flensburg sollen gestrichen werden

13.11.2012, 15:47 Uhr | dapd, dpa

Bußgeld: Punkte in Flensburg sollen gestrichen werden. Punkte für Bagatellvergehen könnten bald erlassen werden - dafür werden gravierende Verstöße teurer (Quelle: dapd)

Punkte für Bagatellvergehen könnten bald erlassen werden - dafür werden gravierende Verstöße teurer (Quelle: dapd)

Das ist doch mal eine gute Nachricht für Verkehrssünder und Autofahrer: In Flensburg sollen offenbar Tausende Strafpunkte gestrichen werden. Das neue Fahreignungs-Bewertungssystem soll ab dem kommenden Jahr das bisherige Verkehrszentralregister beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ablösen. In das Register werden dann nur noch Delikte eingetragen, "die eine direkte Bedeutung für die Sicherheit des Straßenverkehrs haben".

Bußgelder sollen deutlich steigen

Nach dem neuen System sollen Fahrer nur noch für solche Verstöße Punkte erhalten, die die Verkehrssicherheit gefährden. Bei leichten Verstößen entfallen die Strafpunkte, dafür steigen die Buß- und Verwarnungsgelder deutlich. Von der Neuregelung sollen dem Gesetzentwurf zufolge auch alle Autofahrer profitieren, die noch nach dem bisher geltenden System für nicht sicherheitsrelevante Verstöße Punkte erhalten haben.

Seminar vor Verlust des Führerscheins

"Betroffen sind alle Eintragungen wegen Entscheidungen über Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, die nicht zu Maßnahmen nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem führen", heißt es laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung in dem Gesetzentwurf. Vorgesehen sei ferner, dass Autofahrer schon vor dem Verlust des Führerscheins zu einem Fahreignungsseminar gehen müssen.

Auto 
Wie verändert sich das Punktesystem für Fahrer?

ADAC-Experte gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen. zum Video

Punkte für "geringe Vergehen" fallen wohl weg

Betroffen von der Neuregelung sind zum Beispiel auch Autofahrer, die in der Vergangenheit einen Flensburg-Punkt erhalten haben, weil sie ohne grüne Plakette in eine Umweltzone oder ganz ohne Kennzeichen gefahren sind. Ihre dafür verhängten Punkte würden gelöscht.

Verkehrssünder in Deutschland (Quelle: dpa)Verkehrssünder in Deutschland (Quelle: dpa) Skala von 1 bis 7

Kern der Reform, der Bundestag und Bundesrat zustimmen müssen, ist eine Umstellung des Punktesystems. Die Bewertung von Verstößen nach einer Skala von 1 bis 7 Punkten soll dafür stark vereinfacht werden.

 

Bei acht Punkten ist der Führerschein weg

Künftig soll es nur noch drei Kategorien geben: je nach Schwere des Vergehens 1, 2 oder 3 Punkte. Dafür soll der Führerschein nach 8 statt bisher nach 18 Punkten entzogen werden. Punkte sollen zudem jeweils separat verjähren, aber auch länger gespeichert werden.

Punktesystem: Beispiele Alt und neu

Vergehen

Bisherige Punkte

Künftige Punkte

Unzulässig in einer Umweltzone

1

0

21 bis 25 km/h zu schnell

1

1

Gefährliches Überholmanöver

2

1

Vorfahrt missachtet

3

1

Innerorts 31 bis 40 km/h zu schnell

3

2

51 bis 60 km/h zu schnell

4

2

Fahren im Alkohol-Vollrausch

7

3


Ab 2014 gelten neue Regeln

Zur Reform der Verkehrssünderdatei soll bis zur Bundestagswahl im Herbst 2013 ein Gesetzentwurf erarbeitet werden. Das neue System könnte nach dieser Zeitplanung dann im Jahr 2014 in Kraft treten.

Vorerst keine Pkw-Maut

Vorerst auf Eis gelegt ist die Pkw-Maut: Vor der Bundestagswahl 2013 sei mit dieser Abgabe für Autofahrer nicht zu rechnen: "Das schaffen wir nicht mehr", sagte der Verkehrsminister Peter Ramsauer der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal