Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Toyota: Rückruf für Millionen Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toyota: Rückruf für Millionen Autos

14.11.2012, 10:28 Uhr | dpa, AFP

Schon wieder Probleme bei Toyota: Der japanische Autobauer muss erneuet Millionen von Fahrzeugen wegen Problemen mit Lenkung und Wasserpumpen in die Werkstatt rufen. Diesmal sind 2,77 Millionen Autos von 13 verschiedenen Modellen betroffen. Darunter sei auch das erfolgreiche Hybridmodell Prius, meldete das Unternehmen.

Toyota: Probleme mit Wasserpumpe

Die Probleme mit der elektrischen Wasserpumpe traten laut Firmenangaben bei Hybrid-Fahrzeugen auf. In Unterlagen für das japanische Verkehrsministerium hieß es, mehrere hundert Fehler seien festgestellt worden, indes gebe es keinen Unfall, der auf die Mängel zurückzuführen sei.

Zehntausende Autos in Deutschland betroffen

Der Rückruf gilt auch für die Toyota-Modelle Corolla, Wish und andere, die zwischen 2000 und 2011 in Japan und zwischen 2000 und 2009 in anderen Ländern produziert wurden. In Deutschland sind 40.400 Avensis betroffen aus dem Produktionszeitraum August 2002 bis Oktober 2008, 4000 Corolla aus dem Zeitraum von Juli 2001 bis März 2004 und 16. 500 Prius II aus dem Zeitraum Juni 2003 bis März 2009.

Auto 
Toyota meldet sich sportlich zurück: GT 86

Dynamisch und robust wie sein Vorgänger Celica. zum Video

Bauteil kann sich verformen

Die Materialfestigkeit des Lenker-Bauteils entspreche "nicht den geforderten Standards", teilte Toyota Deutschland mit. Bei hoher Beanspruchung, etwa beim Einparken mit häufigem und heftigem Lenkereinschlag könne sich dieses Bauteil verformen. Der Fahrer höre dann Knackgeräusche der Lenkung.

Austausch ist kostenfrei

Betroffene Fahrzeughalter würden "zeitnah" angeschrieben und gebeten, Kontakt mit ihrem Autohändler aufzunehmen. Unfälle durch die technischen Probleme seien bislang noch nicht bekannt. Der Austausch der Teile erfolge kostenfrei und dauere für Lenkerbauteil wie Wasserpumpe je eine Stunde.

Probleme mit Fensterheber

Toyota hatte vergangenen Monat 7,4 Millionen Autos weltweit zurückgerufen. Grund war die mögliche Falschdosierung eines Schmiermittels im Fensterheberschalter. Es handelte sich um die bisher größte Rückrufaktion der Firmengeschichte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal