Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Mercedes-Benz 190 E 2,3-16: Der erste Benz im "Sport-Leible"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes 190 E 2,3-16  

Das war der erste Benz im "Sport-Leible"

15.04.2013, 16:16 Uhr | mid

Mercedes-Benz 190 E 2,3-16: Der erste Benz im "Sport-Leible". Mercedes 190 E 2,3-16 - eine Legende wird 30 Jahre alt (Quelle: Hersteller)

Mercedes 190 E 2,3-16 - eine Legende wird 30 Jahre alt (Quelle: Hersteller)

Die alten Zöpfe bei Mercedes fielen Anfang der Achtziger in Reihe. Um den erfolgreichen 3er von BMW zu kontern, stellten die Schwaben 1982 den 190 vor. Ein Jahr später folgte die Sportversion Mercedes 190 E 2,3-16; die erste Limousine des Hauses im "Sport-Leible" (schwäbisch für "Trainingsanzug") schrieb eine Erfolgsgeschichte.

Der Beginn der Achtziger markierte eine Periode des Umbruchs beim ältesten Automobilbauer der Welt. Spektakulär war die Entscheidung des Herstellers, mit einer ganz neuen Baureihe für Einsteiger den Wettbewerb mit dem 3er von BMW aufzunehmen.

Mercedes 190: 1,8 Millionen mal verkauft

Der 190 erschien am 8. Dezember 1982, blieb bis August 1993 im Programm und erzielte eine Auflage von rund 1,8 Millionen Exemplaren. Mit dem 190er hatte Mercedes endgültig den Schritt zum Massenhersteller vollzogen. Vor allem viele amerikanische Kunden fanden großen Gefallen am "Baby-Benz".

Sportliches Topmodell

Auf der IAA 1983 rieben sich Fachleute und Besucher auf dem Stand der Schwaben die Augen. Zum ersten Mal präsentierte Mercedes mit dem 190 E 2,3-16 ein Modell, das schon rein äußerlich mit Spoilern an Front und Heck, Schwellern und Breitreifen dokumentierte, dass hier ein sportliches Topmodell für die kleine Baureihe von Mercedes entstanden war.

Preise starteten bei rund 50.000 DM

Für 49.600 Mark erhielt der Kunde einen 185 PS starken Motor, der den 4,43 Meter langen Viertürer in acht Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigte und eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h erreichte.

Vierzylinder von Cosworth

Um den bekannten Vierzylinder mit 2,3 Liter Hubraum, der in der zivilen Version 136 PS leistete, auf die adäquate Leistung von 185 PS zu bringen, wandte sich Mercedes an jemanden, der etwas von sportlichen Triebwerken verstand. Der britische Rennmotorenspezialist Cosworth entwickelte für den Mercedes-Motor einen komplett neuen Zylinderkopf mit vier Ventilen pro Verbrennungseinheit.

Mercedes ab 1985 mit Kat

Ab 1985 bot Mercedes das Modell auch mit einem geregelten Dreiwege-Katalysator an. Dabei reduziert sich die Leistung auf 170 PS. Bis 1988 baute Mercedes 19.487 Einheiten des Sportlers. Dann lösten die Schwaben das Modell durch eine 2,5-Literversion ab, die ohne Katalysator 204 PS und mit Abgasreinigung 195 PS leistete. Davon entstanden bis 1990 weitere 4874 Exemplare.

Auch in der DTM fuhr der Mercedes

Für den Einsatz in der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft entstanden 1989 und 1990 schließlich noch zwei Evolutions-Versionen mit 195 PS (mit Katalysator) beziehungsweise 235 PS. Die beiden in einer Serie von jeweils 502 Exemplaren gebauten Modelle zeichneten sich unter anderem durch einen riesigen, beinahe dachhohen Heckspolier aus. Bei Produktionsende kostete die Sportlimousine 70.400 Mark.

Der Mercedes E 190 2,3-16 sorgte nicht zuletzt im Motorsport für Furore. Nachdem 1985 aus der "Deutschen Rennsportmeisterschaft" die DTM entstanden war, erhielt der E 190 2,3-16 die richtige Bühne, um sich im Wettkampf vor allem mit BMW und Audi zu messen.

Erster Titel kam 1992

Für den Renneinsatz des E 190 2,3-16 und später E 190 2.5-16 sorgte Haus-Tuner AMG. Für die Schwaben fuhren unter anderem der zweifache Le-Mans-Sieger Klaus Ludwig, der Ex-Formel-1-Pilot Bernd Schneider. Bis zum ersten Titel in der DTM musste Mercedes bis 1992 warten. In seiner höchsten Ausbaustufe als E 190 2,5-16 Evo II hatte der erste Mercedes im "Sport Leible" vor dem Modell-Wechsel zur C-Klasse endgültig seine Meisterprüfung abgelegt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal