Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Autokosten: Das sind günstigsten und die teuersten Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autokosten: Das sind günstigsten und die teuersten Autos

25.04.2013, 15:50 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

Autokosten: Das sind günstigsten und die teuersten Autos. Autokosten: Zwischen Stadtwagen und SUVs liegen Welten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Autokosten: Zwischen Stadtwagen und SUVs liegen Welten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Holzklasse oder Luxusauto, die Unterschiede beim Kilometerpreis sind bei diesen Extremen riesig. Wie groß, zeigt ein aktueller Kostenvergleich von "Auto-Bild" und Schwacke. Wir zeigen Ihnen die günstigsten und die teuersten Autos.

100 populäre Autos im Kostencheck

Für den Kostenvergleich hat die "Auto-Bild" die 100 populärsten Autos in Deutschland miteinander verglichen. Die Auswahl dieser Modelle setzt sich zu 80 Prozent aus den meistverkauften Autos des Jahres 2012 in Deutschland und aus neuen Modellen zusammen, für die gute Verkaufszahlen zu erwarten sind.

Bei der Kostenanalyse berücksichtigten die Autoren sowohl die Ausgaben beim Kauf, als auch die Nutzungskosten (Versicherung, Sprit, Service, Verschleiß, Reifen und Steuern, Wertverlust). Basis der Berechnungen waren fünf Jahre Haltedauer mit jeweils 15.000 Kilometern Fahrleistung pro Jahr.

Auto 
ADAC testet 15 deutsche Zulassungsstellen

In einer Großstadt fallen die langen Wartezeiten auf. zum Video

Toyota Aygo kostet 26 Cent pro Kilometer

Der Testsieger Toyota Aygo kam dabei auf einen Preis von 26 Cent pro Kilometer. Das ergibt sich aus dem Kaufpreis in Höhe von 8792 Euro zuzüglich den Nutzungskosten von 10.512 Euro. Macht zusammen 19.304 Euro Gesamtkosten, die bei der Fahrleistung von 75.000 Kilometern zu dem genannten Kilometerpreis führen.

Kleinstwagen profitieren vom niedrigem Anschaffungspreis

Vergleichsweise günstig ist auch die Fahrt im Citroën C1 1.0 und der VW Up mit einem Preis von 27 Cent pro Kilometer. Bei diesen Autos sorgt der geringe Anschaffungspreis im Zusammenhang mit den Gesamtkosten für die günstige Kostenbilanz.

Bei großen Autos dominiert der Kaufpreis die Kostenbilanz

So macht der Kaufpreis bei den günstigen Kleinstwagen oft weniger als 50 Prozent aller Kosten aus. Bei größeren Autos wirkt sich dagegen der ungleich höhere Anschaffungspreis deutlich stärker auf die Gesamtkosten aus: Einer der teuersten Fahrzeuge im Vergleich ist der stattliche BMW 530d, der 38.868 Euro kostet.

Dem stehen 20.914 Euro an Aufwendungen für den Unterhalt des Wagens gegenüber. Der Anschaffungspreis macht hier einen Anteil von rund 65 Prozent an den Gesamtkosten aus. So liegt der Kilometerpreis für den BMW bei 80 Cent pro Kilometer.

Auto 
Disco-Unfall: Mit 70 km/h gegen einen Baum

ADAC-Crashtest mit schockie- rendem Ergebnis. zum Video

Range Rover Sport ist am teuersten

Doch das ist noch wenig im Vergleich zum teuersten Wagen im Test, dem Range Rover Sport SDV6 HSE. Der kostet den Fahrer über einen Zeitraum von fünf Jahren 80.543 Euro, macht 1,07 Euro pro Kilometer. 69 Prozent der Kosten sind nur dem Kaufpreis geschuldet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal