Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Mercedes-Benz ruft neue A-Klasse zurück in die Werkstatt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes ruft die neue A-Klasse zurück

29.05.2013, 09:25 Uhr | t-online.de

Mercedes-Benz ruft neue A-Klasse zurück in die Werkstatt . Mercedes A-Klasse: Rückruf wegen Beifahrer-Airbag (Quelle: Hersteller)

Rückruf für die A-Klasse von Mercedes (Quelle: Hersteller)

Ärger für Mercedes: Der Stuttgarter Autobauer muss die neue A-Klasse zurück in die Werkstatt beordern. Das berichtet die Zeitschrift "Auto, Motor und Sport". Grund sind Probleme mit dem Beifahrer-Airbag. Betroffen sind alle Modelle, die von Juni bis Dezember 2012 produziert wurden.

Mercedes A-Klasse: Airbag kann sich nicht richtig entfalten

Bei dem Kompaktmodell ist die Laserperforation für den Beifahrerairbag am Instrumententräger nicht korrekt ausgeführt. Das kann bei einem Unfall dazu führen, dass sich der Airbag nicht richtig entfaltet. Ein Zulieferer habe bei internen Tests das Problem im Rahmen seiner Qualitätssicherung festgestellt.

Sicherheitsrelevanter Mangel

Bei der Airbagproblematik handelt es sich um einen sicherheitsrelevanten Mangel, die Halter betroffener Modelle sind bereits über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg informiert worden. Nach Angaben von Mercedes habe es keine Personenschäden gegeben.

Fast alle neuen Modelle betroffen

Betroffen von dem Rückruf sind alle neuen A-Klasse-Modelle: A180 CDI, A200 CDI, A220 CDI, A180, A200 und A250. Die Prüfung dauert rund 15 Minuten, ein Austausch des Instrumententrägers 3 bis 3,5 Stunden. Die Rückrufaktion ist für den Kunden kostenlos, über die Kosten der gesamten Aktion machte Mercedes keine Angaben, ebenso über die Anzahl der zurückgerufenen Modelle in Deutschland und weltweit.

Mercedes A-Klasse seit September im Handel

Seit dem 15. September 2012 ist die neue Mercedes A-Klasse im Handel. Seit diesem Termin bis Dezember 2012 sind nach der Zulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes 15.427 A-Klasse-Modelle zugelassen worden - darunter aber auch noch einige Modelle der vorherigen Generation, die nicht von der Rückrufaktion betroffen sind.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal