Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Volvo PV445 Duett: Volvos Ur-Kombi wird 60

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volvo PV445 Duett  

Volvos Ur-Kombi wird 60

02.07.2013, 13:04 Uhr | t-online.de, mid

Volvo PV445 Duett: Volvos Ur-Kombi wird 60. Der PV445 Duett begründete 1953 die Tradition der Kombis von Volvo (Quelle: Hersteller)

Der PV445 Duett begründete 1953 die Tradition der Kombis von Volvo (Quelle: Hersteller)

Sein Name war Programm: "Duett" stand für "zwei Fahrzeuge in einem". Am 4. Juli 1953 feierte der Volvo PV445 Duett seine Premiere. Erstmals verbanden die Schweden die Konzepte eines leichten Nutzfahrzeugs mit dem eines vielseitigen Familientransporters. Seitdem prägen Kombis das Gesicht der Marke aus Schweden.

In den Fünfzigern des vergangenen Jahrhunderts änderten sich die Transportbedürfnisse der Familien im erblühenden europäischen Wirtschaftswunder. Die Vereinigten Staaten hatten die "Station Wagons" damals bereits auf breiter Front erobert. Kombis, ursprünglich als leichte Nutzfahrzeuge auf Basis bestehender Limousinen-Baureihen konzipiert, durften sich plötzlich als Familientransporter etablieren.

Volvos Duett basiert auf dem "Buckel-Volvo"

Der Volvo PV445 Duett gilt als Wegbereiter aller variablen Kombis mit Pkw-Eigenschaften. Der Duett basierte technisch auf dem Volvo PV444, dem berühmten "Buckel-Volvo". Anders als beim Volvo PV444 war die Karosserie des Volvo Duett nicht selbsttragend, sondern ruhte auf einem robusten Rahmen, der hohe Nutzlasten vertrug.

Sonderbriefmarke für den Volvo PV445 Duett

Passend dazu war die stabile Hinterachse blattgefedert, während das Kombiheck noch deutliche Ähnlichkeiten mit einem Kleintransporter aufwies und auch dessen Ladevolumen bot. Für den Volvo "Duett" war kaum etwas zu groß oder sperrig, weshalb ihm die schwedische Post 1997 mit einer eigenen Sonderbriefmarke ein spezielles Denkmal setzte.

Kuriose Entwicklungsgeschichte

Es war ein Überschuss an Fahrgestellen, der zur Entwicklung des ersten Kombis für Arbeit und Freizeit führte. Im Frühjahr 1952 hatten sich 1500 Chassis angesammelt, die Volvo seit 1949 an unabhängige Karosseriebauer in Schweden und Amerika als Basis für Cabriolets, Lieferwagen, Transporter und Pick-ups vom Typ Volvo PV445 lieferte.

In dieser Situation traf der damalige Volvo-Chef Assar Gabrielsson die Entscheidung: "Wir müssen die Lagerbestände irgendwie loswerden und einfach unseren eigenen Transporter bauen". Nur ein Jahr gab Gabrielsson dem Entwicklungsteam dafür Zeit.

Junge Gebrauchte teurer als Neuwagen

Schnell stieg die Nachfrage nach dem Kombi über die Produktionskapazitäten hinaus und damit verlängerten sich auch die Lieferzeiten. Teilweise lagen die Preise für einen jungen gebrauchten Duett sogar über denen der Neuwagen. Auch in Nordamerika begeisterten sich Familien für den in schicken zweifarbigen Lackierungen lieferbaren Kombi mit einem Interieur im Format damaliger Limousinen trotz kompakter 4,40 Meter Außenlänge.

Drei Varianten

Lieferbar war der Volvo Duett in drei Varianten: als Kastenwagen ohne hintere Seitenscheiben, als Lieferwagen mit einfacher Rückbank und hinteren Scheiben sowie als revolutionäre Kombilimousine mit bis zu zwei umklappbaren Rücksitzreihen und voll verglasten Seiten. Eine damals außergewöhnlich gute Geräusch-Dämmung erzielte Volvo durch die edel wirkende Holzverkleidung des Gepäckraums.

Das Verkratzen des Laderaumbodens durch Kisten oder Kästen verhinderten zusätzliche Holzleisten. Die vergleichsweise leistungsstarken Motorisierungen trugen ein Übriges zum Erfolg des Konzepts bei: Aus anfänglichen 44 PS wurden 51 PS und schließlich sogar 68 PS.

Dritter Frühling als Camping-Fahrzeug

Weder die Vorstellung des sportlich-eleganten Volvo "Amazon Kombi" 1962 noch die Präsentation des Kombis Volvo 145 1967 führten zur Einstellung des Volvo Duett. Im Gegenteil, seine Fans schienen den Klassiker mehr denn je zu lieben.

Als orange lackierter Transporter für ein schwedisches Telekommunikationsunternehmen erlebte er ebenso einen dritten Frühling wie als populäres Campingfahrzeug, bis der Kombi am 19. Februar 1969 neuen Zulassungsbestimmungen Rechnung tagen und seinen Ruhestand antreten musste.

Kombis prägen das Programm der Schweden

Zu diesem Zeitpunkt hatten sich Kombis längst als Erfolgsmodell im Programm der Schweden etabliert. Der 140 von 1966 reüssierte ebenso erfolgreich mit seinen Kombivarianten, wie der Volvo 240, dessen Kombilösung als Volvo 245 zwischen 1974 und 1993 den damaligen Schlachtruf der Marke, "Sicherheit aus Schwedenstahl" ebenso prägte wie das Transportverhalten ganzer Generationen wohl situierter Familien des Mittelstandes.

Unvergessen wie die kantigen Riesenkombis der Reihe 950/960 in den Neunzigern, die in die Modellreihe S 90 überging, waren auch seine Vorgänger wie der Volvo 760 zwischen 1982 und 1990. Aktuell ist Volvo gleich mit drei Baureihen bei den Kombis vertreten. V40, V60 und V70 decken das Spektrum von den kompakten bis zur oberen Mittelklasse ab.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal