Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Mazda 121: Dank Faltschiebedach in Deutschland ein Erfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mazda 121: Mit Faltschiebedach wurde ein Kleinwagen zum fahrenden Freudenspender

16.07.2013, 17:19 Uhr | Wolfram Nickel/SP-X , driver.de

Mazda 121: Dank Faltschiebedach in Deutschland ein Erfolg. Mazda 121: Lebensfreude durch Faltschiebedach (Quelle: Spot Press)

Mazda 121: Mit Faltschiebedach auf Erfolgskurs (Quelle: Spot Press)

Der Mazda 121 verkaufte sich in Deutschland sehr gut - sein serienmäßiges Stoffschiebedach von Webasto machte ihn zum Erfolg. Es verlieh dem ansonsten bemerkenswert praktisch angelegten Kleinwagen eine überaus pfiffige Note.

25 Jahre nach seinem Debüt anno 1988 ist der 3,48 Meter kurze Mazda 121 immer noch in Produktion. Die Iraner etwa kennen ihn als Saipa. Schon seit 1986 lief er in Hiroshima und bei Kia in Südkorea als Ford Festiva und Kia Pride vom Band, bald auch in China und in Kairo. Ein echtes Weltauto also.

Mazda 121 bot Lebensfreude durch Stoffschiebedach

Das elektrisch betriebene Faltschiebedach, eine verschiebbare Rücksitzbank und eine vorbildliche Raumausnutzung verschafften dem Mazda 121 große Sympathie. Was die Kunden in jenen Jahren fortan suchten, war mehr Lifestyle und Lebensfreude bei den rollenden Einkaufstaschen und dazu zählten Extras wie Faltdächer.

Mazda 121: Zweite Generation ohne Ecken und Kanten

Für Mazda war der Erfolg des 121 Ansporn, ihren Vorsprung auszubauen und passend zum Frühlingsanfang 1991 die zweite Generation des Mazda 121 in den Handel zu bringen. Mit runden Formen in modischem Biodesign und einem weit nach oben gewölbtem Kuppeldach ermöglichte der neue Viertürer – also ohne die sonst so begehrte Heckklappe! - ein bei Citymobilen noch nicht gekanntes luftiges Raumgefühl.

Mazda 121-Faltdach funktioniert auch gebraucht

Weltweit einzigartig beim Mazda 121 der zweiten Generation war das optionale, sogenannte "Drei-Wege-Canvas-Top". Das Faltdach konnte elektrisch von vorn nach hinten, von hinten nach vorn und sogar gleichzeitig in beide Richtungen betätigt werden. Und dies überaus zuverlässig und wasserdicht, wie spätere Gebrauchtwagentests bestätigten.

Mazda 121 überzeugte auch mit großem Kofferraum

In Vergleichstests überzeugten die kultigen Mazda 121 dagegen durch eine komfortable Fahrwerksabstimmung und dennoch agiles Handling. Kaum Kritik gab es auch für den 290 Liter fassenden konventionellen Kofferraum, der durch umlegbare Rücksitze erweitert werden konnte.

Sonderausgabe mit Haribo

Als im Sommer 1994 das Haribo-Goldbären-Sondermodell "Goldy" dem Rundling eine heiß begehrte Sammler-Edition mit kleinem Plüschbär als Chauffeur bescherte, konnten die Mazda 121-Käufer noch nicht ahnen, dass sein Ende unmittelbar bevorstand. Nach dem Ausverkauf des Sondermodells "Goldy" war Schluss.

Mazda 121: Dritte Generation war fast ein Fiesta

Als der Nachfolger im März 1996 bei den deutschen Händlern eintraf, entpuppte er sich als Riesenenttäuschung. Glaubten sich die Kunden doch bei der Premiere der dritten 121-Generation im Schauraum eines Ford-Händlers, so sehr glich der neue Mazda dem gerade aufgefrischten, in seiner Grundkonzeption aber bereits reichlich betagten Fiesta.

Mazda 121 kam von Ford

Tatsächlich lief der Mazda 121 sogar im britischen Ford Werk Dagenham vom Band, angeblich um Probleme mit der damals für die Europäische Union geltende Einfuhrquote für japanische Automobile zu vermeiden. Tatsächlich suchte Mazda in jenen Jahren jedoch gerade wieder den Weg zurück auf die Überholspur, um an frühere Erfolge anzuknüpfen.

Der neue Kleine ist der Mazda2

Dabei konnte der Fiesta-Klon nur die Rolle eines Lückenfüllers übernehmen. Erst mit der neuen Markenausrichtung ab 2002 und den dynamischen 121-Nachfolger Mazda2 ging es auch in der kleinsten Klasse wieder aufwärts.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal