Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Benzinpreise: Sprit ist wieder teurer geworden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Benzinpreise  

Sprit ist wieder teurer geworden

21.08.2013, 15:21 Uhr | t-online.de

Benzinpreise: Sprit ist wieder teurer geworden. TankenApp (Quelle: t-online.de)

TankenApp (Quelle: t-online.de)

Und mal wieder ist Benzin teurer geworden: Derzeit kostet der Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt nach Berechnungen des ADAC 1,59 Euro. Das ist ein Plus von 3,2 Cent im Vergleich zur Vorwoche. Mit unserer neuen TankenApp finden Sie immer die günstigste Tankstelle in Ihrer Umgebung.

Benzinpreise: Auch Diesel teurer geworden

Diesel verteuerte sich demnach um 3,5 Cent auf 1,44 Euro. Zuletzt lagen die Preise in der zweiten Juli-Hälfte mit Werten knapp unter 1,60 Euro auf ähnlichem Niveau.

Autofahrer fahren Umwege

Fast jeder vierte Autofahrer ist laut einer Umfrage der Zeitschrift "Auto, Motor und Sport" bereit, für günstigere Benzinpreise große Umwege in Kauf zunehmen.

Helfen Spritsparmittel den Verbrauch zu senken?

Tabletten, Aktivator oder Motoröl-Zusatz: Das taugen die teuren Zusatzprodukte wirklich.

Das taugen die teuren Zusatzprodukte wirklich.


Benzinpreise: Nur 22 Prozent nehmen Umweg in Kauf

In der Umfrage unter 1537 Autofahrern sagten 22 Prozent, dass sie für einen günstigeren Kraftstoffpreis auch einen Umweg fahren würden. Die anderen Befragten tanken entlang ihres Fahrweges.

Mehrere Kilometer für ein paar Cent weniger

Allerdings hält sich auch bei den 22 Prozent die Bereitschaft zu größeren Umwegen in Grenzen. Zehn Prozent fahren nach eigenen Angaben allenfalls einen Kilometer mehr, weitere 48 Prozent nehmen höchstens zwei bis drei Kilometer in Kauf. 24 Prozent fahren höchstens vier bis fünf Kilometer Umweg.

Information im Internet

Nichts destotrotz schauen die Autofahrer auf Preise: Dabei informieren sich vorab 13 Prozent der Autofahrer im Internet, wo sie in ihrer Umgebung besonders günstig tanken können.

Umwege lohnen nur selten

Übrigens: Umwege für nur einige wenige Cent Ersparnis lohnen sich in den seltensten Fällen. Selbst bei einem Kleinwagen liegen die Betriebskosten bereits bei fast 30 Cent pro gefahrenem Kilometer. Und soviel ist über einen günstigeren Benzinpreis pro Liter kaum zu kompensieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Fahren Sie Umwege für billigen Sprit?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal