Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Hauptuntersuchung: Abstehende Zierleiste ist ein erheblicher Mangel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hauptuntersuchung  

Abstehende Zierleiste ist ein erheblicher Mangel

29.11.2013, 12:29 Uhr | dpa-tmn

Mehr als nur ein kosmetisches Problem: Abstehende Teile können die Verkehrstauglichkeit eines Autos beeinträchtigen. Im Fall der Fälle ist eine schnelle Reparatur unabdingbar.

Abstehende Fahrzeugteile sind gefährlich

"Bei der Hauptuntersuchung gilt das als erheblicher Mangel, weil an Fahrzeugen vor allem aus Gründen des Fußgängerschutzes nichts Spitzes oder Scharfkantiges abstehen darf", erklärt Vincenzo Lucà vom TÜV Süd. Eine kaputte Zierleiste sollte umgehend repariert werden.

Universal-Kleber ist keine Lösung

"Aber Kleben ist Pfusch", betont der TÜV-Sprecher. "Für den Haushalt gedachte Klebstoffe würden ohnehin nicht lange halten." Die Leisten seien in der Regel mit Clips an der Karosserie befestigt. "Für die Reparatur kann es reichen, einen gebrochenen Clip zu ersetzen, oder man braucht eine neue Zierleiste."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal