Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Sprit sparen mit Köpfchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Benzin  

Dauerhaft Sprit sparen mit Gefühl und Köpfchen

27.01.2014, 12:17 Uhr | an (IP)

Effektiv und bewusst Sprit zu sparen gelingt durch Mitdenken. Vorausschauendes Fahrverhalten und bewusster Verzicht auf Kurzfahrten sorgen für eine Ersparnis von mehreren Euro im Jahr. Achtsamkeit beim Autokauf schont außerdem Umwelt, Nerven und Geldbeutel.

Vorausschauend fahren

Vorausschauendes Fahrverhalten schont die Nerven, spart Sprit und Geld. Tanken ist eine Überwindung – zumindest in Gedanken an das Portemonnaie. Dabei bedarf es nur einiger Tricks und Kniffe, um die nächste Tankfüllung hinauszuzögern. Denn Sprit sparen beginnt im Kopf:

Sprit sparen durch bewusste Benutzung des Autos

Wenn Sie bei jeder Gelegenheit zum Autoschlüssel greifen, belasten Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Eine bewusste Nutzung des Autos kann hohem Benzinverbrauch vorbeugen. Lassen Sie den Wagen, wann immer es möglich ist, stehen und überdenken Sie die folgenden Situationen:

Schon beim Autokauf langfristig sparen

Der Spritverbrauch ist auch für die Hersteller von Autos zum wichtigen Thema geworden. Neuwagen setzen deshalb auf eine hochwertige Technik, die den Spritverbrauch weitgehend reduziert. Die finanziell zunächst günstigere Anschaffung eines Gebrauchtwagens rechnet sich auf lange Sicht in Bezug auf den Spritverbrauch und die Ersparnis also nicht. Wenn Sie einen alten Wagen auf eine neuwertige Technik umrüsten möchten, ist das teuer, doch laut ADAC eine Möglichkeit, den Kraftstoffverbrauch zu senken: „Die ADAC-Reifentests belegen, dass unterschiedliche Rollwiderstände einen Verbrauchs-Unterschied von bis zu 0,5 l/100 km bedeuten können.“ Zugunsten der Umwelt verheißen neue Technologien wie die Brennstoffzelle Fortschritte für alle, die Sprit sparen möchten. Skepsis ist bei Modellen im Elektrobetrieb angesagt. Viele der sparsamen Varianten erweisen sich als kostspielig aufgrund allerlei „Kinderkrankheiten“. Es lohnt sich daher, wenn Sie sich zum Thema Sprit sparen bei Testmagazinen oder beim ADAC über Pro und Kontra angepriesener Alternativen informieren.

Einen Bordcomputer nachrüsten

Eine gute Möglichkeit trotz eigener Unaufmerksamkeit bewusst Auto zu fahren, sind Bordcomputer in jüngeren Automodellen. Diese zeigen an, wann ein Hoch- oder Zurückschalten den Kraftstoffverbrauch sinnvoll senkt, ohne dem Motor zu schaden. Nicht nur für Fahranfänger ist der Bordcomputer damit besonders hilfreich. Ist dieser nicht bereits vorhanden, können Sie diesen für rund 200 Euro auch nachrüsten lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal