Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Bußgeldkatalog: So schnell ist der Führerschein künftig weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues Punktesystem  

So schnell ist der Führerschein weg

04.04.2014, 14:30 Uhr | dpa, t-online.de

Bußgeldkatalog: So schnell ist der Führerschein künftig weg. Im Mai 2014 tritt das neue Punktesystem für die Verkehrssünderkartei in Kraft (Quelle: imago)

Im Mai 2014 tritt das neue Punktesystem für die Verkehrssünderkartei in Kraft (Quelle: imago)

Eine der gravierendsten Änderungen ist für Autofahrer 2014 das neue Punktesystem in Flensburg. Es tritt zum 1. Mai in Kraft und bietet auch einige Erleichterungen. Doch schwerere Verstöße fallen stärker ins Gewicht. Wer gerne mal aufs Gaspedal drückt, kann nun weitaus schneller als bislang den Führerschein verlieren. Wir zeigen Ihnen, wie der Gesetzgeber Vergehen nach dem alten und dem neuen Recht ahndet.

Führerschein nun bei acht Punkten weg

Anstelle der jetzigen Skala von 1 bis 7 Punkten gibt es je nach Vergehen 1, 2 oder 3 Punkte. Der Führerschein wird nun bei 8 statt bisher 18 Punkten entzogen. Erhalten bleibt die Möglichkeit, über den freiwilligen Besuch von Schulungen einen Punkt binnen fünf Jahren abzubauen, wenn man maximal fünf Punkte hat. Darauf weist der Autoclub "Mobil in Deutschland" hin.

Kein Punkte mehr für Befahren der Umweltzone

Grundsätzlich werden ab Mai Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, die keine Bedeutung für die Verkehrssicherheit haben, punktefrei sein. Das gilt zum Beispiel für das Befahren einer Umweltzone, das bislang mit einem Punkt geahndet wurde. Vergehen wie mit dem Handy telefonieren werden genauso mit einem Punkt bestraft wie früher. In einem System mit nur noch acht Punkten, bei denen der Führerscheinentzug folgt, fallen diese Verstöße nun stärker ins Gewicht.

UMFRAGE
Was halten Sie von der ab 1. Mai geltenden Punktereform?

Bei Tempoverstößen ist schnell der Lappen weg

Das betrifft vor allem auch Temposünder, wie der Autoclub Mobil in Deutschland mit einem Beispiel zeigt: Ein Vielfahrer wurde im letzten Jahr einmal mit dem Handy und in diesem Jahr zweimal damit am Steuer erwischt. Er hat zudem einmal eine Vorfahrt missachtet und ist mit 40 km/h innerorts und 50km/h außerorts zu viel geblitzt worden. Nach dem noch gültigen Punktekatalog würde er für all diese Vergehen 12 Punkte kassieren.

Scharfe Kritik vom Autoclub

Er bekommt damit lediglich eine Ermahnung, darf seinen Führerschein locker behalten. Bewertet man die Vergehen jedoch mit dem neuen System, so kommt er auf einen Kontostand von 8 Punkten und weg ist der Schein. "Eine wirkliche Reform ist das nicht", kritisiert Dr. Michael Haberland, Präsident von Mobil in Deutschland.

Verstöße gegen Mindestabstand fallen stärker ins Gewicht

"Dieses System wird den Entzug der Fahrerlaubnis beschleunigen. Das ist ein Nachteil für Autofahrer, die es in Deutschland ohnehin nicht leicht haben", sagte der Chef des Autoclubs. Auch wer es mit dem Mindestabstand nicht so genau nimmt, wird ab Mai härter bestraft. Wer bei Tempo 130 zum Vordermann weniger als fünfzehn Meter Abstand hält bekommt nach dem neuen System zwei statt wie bisher drei Punkte.

Erleichterung bei Punkteabbau

Immerhin werden die Verkehrssünder ihre Punkte nach dem neuen System leichter los. Punkte verjähren jeweils getrennt, und zwar je nach Schwere des Vergehens nach zweieinhalb, fünf oder zehn Jahren. Bisher verhindert jeder neue Verstoß, dass die erfassten Punkte insgesamt verschwinden.

Millionen Fahrer fallen aus der Verkehrssünderkartei

Eine Amnestie zur Umstellung gibt es übrigens nicht. Die 47 Millionen existierende Punkte werden umgerechnet. Jedoch überschreiten bei der Umrechnung nur diejenigen die neue kritische Grenze von 8 Punkten, die im alten System auch schon die volle Punktzahl gesammelt haben.

Für viele Fahrer hält die Umstellung dagegen eine positive Überraschung bereit: Von den gut neun Million Bürgern mit Eintrag in Flensburg könnten so etwa eine Millionen ganz aus der Kartei verschwinden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal