Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Autodiebstahl: Deutsche und Polen ermitteln künftig gemeinsam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autodiebstahl  

Deutsche und Polen ermitteln künftig gemeinsam

23.01.2014, 08:49 Uhr | SP-X

Autodiebstahl: Deutsche und Polen ermitteln künftig gemeinsam . Autodiebstahl: Deutsche und polnische Polizisten und Staatsanwälte arbeiten in Zukunft zusammen (Quelle: Hersteller)

Autodiebstahl: Deutsche und polnische Polizisten und Staatsanwälte arbeiten in Zukunft zusammen (Quelle: Hersteller)

Gemeinsam gegen Autodiebstahl: Deutsche und polnische Polizisten und Staatsanwälte bilden künftig eine gemeinsame Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung von Grenzkriminalität. Das hat der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) von der Staatsanwaltschaft in Frankfurt (Oder) erfahren.

Autobande an der Grenze soll dingfest gemacht werden

Ausgangspunkt der gemeinsamen Arbeit sind Ermittlungen gegen eine polnische Autobande aus dem grenznahen Zielona Gora, die für den Diebstahl von 100 Autos verantwortlich sein soll.

Zusammenarbeit mit Polen ein Novum

Oberstaatsanwalt Ulrich Scherding äußerte sich im rbb-Fernsehen zu dem Vertrag, der zwischen dem Generalstaatsanwalt Brandenburg und dem polnischen Generalstaatsanwalt geschlossen wurde: "Es hat von Deutschland aus bereits ähnliche Verträge mit anderen Ländern gegeben. Aber gerade im Zusammenhang mit Polen ist das absolutes Neuland."

Autodiebstähle in Brandenburg nehmen zu

Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Autodiebstähle in Brandenburg um rund zehn Prozent zugenommen. Durch das Bundesland an der Grenze zu Polen führt zudem eine zentrale Transitstrecke für Autos, die in Berlin und einigen westlichen Bundesländern gestohlen und über die deutsch-polnische Grenz nach Osteuropa gebracht werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal