Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Verjährung von Versicherungsansprüchen: Schadenersatz auch nach 22 Jahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verjährung von Versicherungsansprüchen  

Schadenersatz auch nach 22 Jahren

27.01.2014, 14:45 Uhr | Hanne Lübbehüsen, SP-X

Verjährung von Versicherungsansprüchen: Schadenersatz auch nach 22 Jahren. Verjährung von Versicherungsansprüchen: Schadenersatz auch nach 22 Jahren (Quelle: imago/Becker&Bredel)

Verjährung von Versicherungsansprüchen: Schadenersatz auch nach 22 Jahren (Quelle: Becker&Bredel/imago)

Selbst 22 Jahre nach einem Autounfall muss ein Kfz-Haftpflichtversicherer für gesundheitliche Folgeschäden aufkommen. Einer Klägerin vor dem Oberlandesgericht Oldenburg wurde Schadenersatz zugesprochen, obwohl sie bereits im Februar 1992 als Beifahrerin schwer verletzt wurde und erst Jahre später den Schaden geltend machte.

Erste Zahlung von Schadenersatz nach vier Jahren

Das versicherte Auto war bei Glatteis aufgrund zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Vier Jahre nach dem Unfall erkannte die Versicherung eine Verpflichtung zur Zahlung von Schadenersatz umfassend an, sie schloss mit dem Unfallopfer eine Abfindungsvereinbarung für die zwischen 1992 und 1996 zu Tage getretenen Schäden.

Spätere Geltendmachung von Folgeschäden

Später machte die Frau erneut Benachteiligungen geltend, die aus der Zeit nach 1996 stammten und von der Vereinbarung ausdrücklich ausgenommen waren. Die Versicherung berief sich auf Verjährung.

Schadenersatzforderungen verjähren erst nach 30 Jahren

Doch nach Auffassung der Oldenburger Richter kann die Frau den Ausgleich der Schäden verlangen. Die Haftungsanerkenntnis des Versicherers habe die Wirkung eines Feststellungsurteils, zitiert der Deutsche Anwaltverein aus dem Urteil. Gerichtlich festgestellte Schadenersatzforderungen verjährten erst nach 30 Jahren. Für eine entsprechende Erklärung des Haftpflichtversicherers gelte das gleiche, auch wenn die Frau zuvor kein Urteil vor Gericht erstritten habe. (Az: 1 U 67/13)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal