Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Ferdinand Dudenhöffer: "Den Autobauern sterben die jungen Käufer weg"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alter der Neuwagenkäufer hoch wie nie  

"Den Autobauern sterben die jungen Käufer weg"

09.02.2014, 14:09 Uhr | dpa

Ferdinand Dudenhöffer: "Den Autobauern sterben die jungen Käufer weg". Junge Leute kaufen keine neuen Autos.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Junge Leute kaufen keine neuen Autos. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weg vom Statussymbol, hin zum reinen Gebrauchsgegenstand: Die Rolle des Autos wandelt sich weiter. Laut einer Studie war das mittlere Alter derjenigen, die sich in Deutschland einen Neuwagen geleistet haben, 2013 so hoch wie noch nie.

Auch 2013 haben sich einer Studie zufolge immer weniger junge Leute in Deutschland für den Kauf eines neues Autos entschieden. Im Durchschnitt stieg das Alter derjenigen, die sich ein neues Fahrzeug anschafften, von 51,3 (2011) und 51,9 (2012) auf zuletzt 52,2 Jahre. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen.

Altersrekord bei Autokäufern

Aus Sicht der Autoren hält damit ein langjähriger Trend an. Lediglich noch 27,4 Prozent der privaten Neuwagen-Käufer waren im vorigen Jahr nach Angaben des Instituts jünger als 45 Jahre, verglichen mit einem Anteil von 48,1 Prozent im Jahr 1995. Auf der anderen Seite stieg das mittlere Alter der Kunden stetig an. CAR-Chef Ferdinand Dudenhöffer sprach von einem "erneuten Altersrekord".

Vom Statussymbol zum Gebrauchsgegenstand

Während 1995 das Durchschnittsalter noch bei 46,1 Jahren gelegen hatte, stieg es bis 2005 auf 50,1 und nun schließlich auf 52,2 Jahre. Ein Grund für das nachlassende Interesse der jüngeren Kundschaft sei der Rollenwandel des Autos vom Statussymbol zum Gebrauchsgegenstand, sagte Dudenhöffer.

Junge Gebrauchte sind gefragt

Hinzu komme die Zunahme taktischer Zulassungen der Autobauer, wobei Neuwagen schon binnen kurzer Zeit als junge Gebrauchtwagen angeboten werden. Wichtig sei zudem das geringere Interesse an einem eigenen Auto in Großstädten, auch durch neue Carsharing-Angebote und veränderte Lebenseinstellungen. "Den Autobauern sterben die jungen Käufer weg", meinte Dudenhöffer. Für seine Analyse wertete das Institut die Pkw-Zulassungen auf Privatnutzer in Deutschland aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal