Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

ADAC-Skandal: So profitiert der Auto Club Europa (ACE)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Skandal  

So profitiert die Konkurrenz von der ADAC-Krise

16.02.2014, 14:04 Uhr | AFP

ADAC-Skandal: So profitiert der Auto Club Europa (ACE). Nach dem Manipulationsskandal beim ADAC profitiert nun die Konkurrenz. (Quelle: imago/HRSchulz)

Nach dem Manipulationsskandal beim ADAC profitiert nun die Konkurrenz. (Quelle: HRSchulz/imago)

Der Auto Club Europa (ACE) profitiert augenscheinlich von der Krise des skandalgeschüttelten ADAC. "Die Zahl der Neuzugänge ist um knapp ein Drittel gestiegen", sagte der ACE-Vorsitzende Wolfgang Rose dem "Tagesspiegel". Normalerweise werbe der Autoclub pro Woche zwischen 600 und 700 neue Mitglieder. "Aktuell sind es mehr als 1000", sagte Rose. Der ACE ist mit 580.000 Mitgliedern die Nummer drei in Deutschland.

Beim ADAC wurde zu lange weggeschaut

Die Skandale des ADAC seien das Ergebnis mangelnder interner Aufsicht, sagte der ACE-Vorsitzende: "Die Kontrolle hat versagt." Nicht nur für den ADAC gelte, "dass jede unkontrollierte Macht zu Missbrauch führt". Aufgeflogen seien die Manipulationen bei der Wahl des Lieblingsautos der Deutschen lange nicht, "weil sich niemand getraut hat hinzuschauen und nachzufragen". Auch die Politik und die Medien hätten den ADAC hofiert.

Autokonzerne wollen 40 "Gelbe Engel" zurückgeben

Bei der Wahl zum Lieblingsauto der Deutschen ("Gelber Engel") hatte es massive Manipulationen gegeben. Laut einer Untersuchung der Wirtschaftsprüfergesellschaft Deloitte wurde bei der Wahl zum Lieblingsauto 2014 nicht nur die Teilnehmerzahl manipuliert, sondern auch die Rangfolge der Modelle. Es gibt demnach zudem "klare Anhaltspunkte" dafür, dass ähnliche Veränderungen auch in den Vorjahren vorgenommen wurden.

UMFRAGE
Manipulationen beim "Gelber Engel" - wechseln Sie nun den Autoclub?

Inzwischen wurde bekannt, dass die Autokonzerne BMW, Daimler und Volkswagen in der kommenden Woche insgesamt 40 "Gelbe Engel" zurückgeben wollen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal