Sie sind hier: Home > Auto >

Fisker: Chinesischer Konzern übernimmt die US-amerikanische E-Auto-Marke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fisker  

Chinesischer Konzern übernimmt die E-Auto-Marke

17.02.2014, 11:33 Uhr

Fisker: Chinesischer Konzern übernimmt die US-amerikanische E-Auto-Marke. Fisker Karma ist der Sportwagen fürs Ökogewissen. (Quelle: Hersteller)

Fisker Karma ist der Sportwagen fürs Ökogewissen. (Quelle: Hersteller)

Verschiedenen Medienberichten zufolge, hat der chinesische Konzern Wanxiang die Auktion um die Vermögenswerte des in Konkurs gegangenen Elektro-Autoherstellers Fisker gewonnen.

Chinesischer Zulieferer übernimmt US-Marke

Damit konnte sich das - bislang als Zulieferer in Erscheinung getretene - Unternehmen gegen den Mitbieter Hybrid Tech durchsetzen.

Kaufpreis: Knapp 150 Millionen Dollar

Insgesamt soll das Höchstgebot von Wanxiang 149,2 Millionen Dollar (umgerechnet knapp 110 Millionen Euro) betragen.

Fisker-Übernahme so gut wie sicher

Nun muss angeblich nur noch das Konkursgericht offiziell zustimmen, dann soll die Übernahme perfekt sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017