Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

TÜV: Neuwagen in der EU müssen nach vier Jahren zur Hauptuntersuchung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hauptuntersuchung  

EU-Neuwagen müssen erst nach vier Jahren zum TÜV

11.03.2014, 14:27 Uhr | dpa

TÜV: Neuwagen in der EU müssen nach vier Jahren zur Hauptuntersuchung. TÜV: Neuwagen in der EU müssen nach spätestens vier Jahren zur Hauptuntersuchung (Quelle: imago/blickwinkel)

TÜV: Neuwagen in der EU müssen nach spätestens vier Jahren zur Hauptuntersuchung (Quelle: blickwinkel/imago)

Neuwagen in der EU müssen ab 2018 erstmals nach spätestens vier Jahren zur Hauptuntersuchung. Danach ist die HU alle zwei Jahre fällig. Das EU-Parlament stimmte am Dienstag in Straßburg für diesen Kompromiss.

HU: Für deutsche Autofahrer keine Änderung

Für deutsche Autofahrer ändert sich damit jedoch nichts an der geltenden strengeren Rechtslage: Die erste TÜV-Untersuchung ist drei Jahre nach der ersten Zulassung fällig, dann alle zwei Jahre.

Strenger ist erlaubt

Bei dem Beschluss handelt es sich um Mindeststandards. Strengere Bestimmungen wie in Deutschland können bestehen bleiben, dürfen jedoch nicht über vier Jahren liegen.

ADAC-Test 
Halogenlampen im Dauerbetrieb

Es gibt keinen klaren Gewinner beim Scheinwerferlampentest. Video

Schwere Motorräder ab 125 Kubikzentimeter sollen ab 2022 EU-weit geprüft werden, ebenso wie Anhänger ab 3,5 Tonnen. Die neuen Regelungen gelten auch für Nutzfahrzeuge und Busse bis 3,5 Tonnen.

Niederlande: Extra-Wohnwagen-Regel

Ausnahmen von den neuen Regelungen sollen auf Wunsch von Großbritannien und der Niederlande für Anhänger bis 3,5 Tonnen und Wohnwagen gelten.

Die EU-Kommission wollte für ältere Autos jährliche TÜV-Kontrollen einführen. Das hatten die EU-Verkehrsminister und das Parlament bereits im vergangenen Jahr abgelehnt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal