Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Handy am Steuer: Bußgelder in Europa teilweise sehr hoch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bußgelder in Europa  

Telefonieren am Steuer wird teuer

19.08.2014, 16:20 Uhr | t-online.de

Telefonieren am Steuer: Was hierzulande mit einem verhältnismäßig niedrigem Bußgeld geahndet wird, kann in manchen Ländern Europas richtig teuer werden. Denn verboten ist der Griff zum Smartphone in fast allen Ländern. Der ADAC verrät, mit welchen Bußgeldern Sie im Ausland rechnen müssen, wenn Sie unerlaubt während der Fahrt telefonieren.

So viel kostet unerlaubtes Telefonieren am Steuer im Ausland (Quelle: ADAC)So viel kostet unerlaubtes Telefonieren am Steuer im Ausland (Quelle: ADAC)

UMFRAGE
Telefonieren Sie, während Sie fahren?

Handy am Steuer kann gut 200 Euro kosten

Während in Deutschland für Telefonieren ohne Freisprechanlage 60 Euro und ein Punkt anfallen, sind es in Dänemark 200 Euro, in den Niederlanden sogar 230 Euro. Auch im Süden kann es teuer werden.

Wer in Italien mit dem Handy am Ohr erwischt wird, muss mindestens 160 Euro zahlen, in Frankreich sind 135 Euro oder mehr fällig. In Österreich fallen 50 Euro Bußgeld an.

Alternativ können Autofahrer mit einer Freisprecheinrichtung telefonieren. Das ist in allen europäischen Ländern erlaubt. Anders sieht es dagegen mit der Benutzung von Kopfhörern und Earphones aus. In Spanien beispielsweise darf damit nicht telefoniert werden.

Bußgeld-Entscheidung im Einzelfall

Lediglich in Schweden gibt es kein ausdrückliches Handyverbot. Jedoch können auch hier Bußgelder von bis zu 170 Euro anfallen, sollte der Autofahrer das Mobiltelefon benutzen und dabei durch eine unsichere Fahrweise auffallen oder auf andere Weise die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden. Es handelt sich jedoch immer um eine Einzelfallentscheidung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal