Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Yamaha ruft mehrere Modelle zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ausfall des Getriebes droht  

Yamaha ruft mehrere Modelle zurück

07.04.2015, 14:08 Uhr | dpa

Yamaha ruft mehrere Modelle wegen Problemen mit der Schaltung zurück. Ein fehlerhaftes Bauteil am Schaltmechanismus kann brechen, dann droht der Ausfall des Getriebes, teilt das japanische Unternehmen mit. Betroffen sind die Modelle MT-09 und MT-09 Tracer (jeweils Typ RN29), XT1200Z/ZE (Typ DP04), YZF-R6 (Typ RJ15) sowie mehrere Varianten der Baureihe XJ6 (Typ RJ22).

Yamaha tauscht kostenlos aus

Laut einem Yamaha-Sprecher gilt der Rückruf für insgesamt rund 1000 Motorräder mit bestimmten Fahrgestellnummern. Auf der Homepage des Herstellers können Halter anhand der Nummer ihres Fahrzeugs in der Rubrik "Service" unter "Rückrufaktionen" prüfen, ob für sie ein Werkstattbesuch nötig ist.

Yamaha bittet Betroffene, schnellstmöglich einen Termin mit einer Vertragswerkstatt zu machen, der Austausch des fehlerhaften Teils dauert rund eine Stunde und erfolgt kostenlos.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal