Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Blitz-Marathon 2015: Hier stehen heute die Radarfallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blitz-Marathon am 16. April  

Hier stehen die Radarfallen

16.04.2015, 13:44 Uhr | dpa

Blitz-Marathon 2015: Hier stehen heute die Radarfallen. Beim Blitzmarathon wird deutschlandweit an über 7000 Stellen geblitzt. (Quelle: dpa)

Beim Blitzmarathon wird deutschlandweit an über 7000 Stellen geblitzt. (Quelle: dpa)

Autofahrer mussten am Mittag ganz besonders auf der Hut sein: Die Verkehrspolizei nimmt deutschlandweit wieder Temposünder ins Visier: Beim Blitz-Marathon werden tausende Beamte die Geschwindigkeit von Autos, Lastwagen und Motorrädern kontrollieren. Wir verraten Ihnen, an welchen Stellen geblitzt wird - klicken Sie in der Grafik unten auf Ihr Bundesland.

Blitz-Marathon: Wo wird kontrolliert?

In ganz Deutschland sind es rund 7000 verschiedene Stellen, an denen sich Polizisten mit Radar- und Lasergeräten positionieren. Eine Ausnahme in Deutschland bildet Schleswig-Holstein. Dort will die Polizei diesmal nicht teilnehmen, weil vor dem Treffen der G7-Staaten in Lübeck am Dienstag und Mittwoch zu viele Polizisten gebunden sind. Somit könne der Blitz-Marathon nicht vorbereitet werden. In Bayern geht die Aktion dagegen sogar ein paar Tage länger.


Mobile Nutzer bitte hier klicken

Klicken Sie auf das Bundesland, um weitere Informationen zu erhalten.
Bitte beachten Sie, dass es aufgrund des hohen Interesses zu langen Ladezeiten bei einzelnen Polizeistellen kommen kann. Im Zweifelsfall bitte zu einem späteren Zeitpunkt nochmals versuchen.

UMFRAGE
Was halten Sie vom Blitz-Marathon?

Was sind die Besonderheiten in diesem Jahr?

Nicht nur in Deutschland, auch in vielen anderen europäischen Staaten sollen Raser gestoppt werden. Insgesamt nehmen in diesem Jahr 21 weitere Staaten teil - von Finnland bis Zypern. Bundesweit wird die Aktion in diesem Jahr aus einem traurigen Anlass verkürzt: Am Freitag ist in Köln ein großer Gedenkgottesdienst für die Toten des Germanwings-Absturzes in den Alpen. Daher endet die eigentlich 24-stündige Kontrollaktion bereits sechs Stunden früher, um Mitternacht.

Der Blitz-Marathon solle nicht von der Trauerfeier ablenken, heißt es zur Begründung.

Gibt es eine besondere Zielgruppe?

Allgemeine Schwerpunkte gibt es nach Auskunft des rheinland-pfälzischen Innenministeriums, das derzeit den Vorsitz der Innenministerkonferenz hat, diesmal nicht. Die hessische Polizei legt aber beispielsweise den Schwerpunkt auf Motorradfahrer.

Was ist der Hintergrund des Blitz-Marathons?

"Geschwindigkeit ist überall der Killer Nummer 1", sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger Ende März bei der Vorstellung der diesjährigen Aktion. 2014 starben 3350 Menschen bei Unfällen auf Deutschlands Straßen, zu hohes Tempo war Ursache Nummer eins. Die Innenminister erhoffen sich von der Aktion ein Umdenken.

Anzeige 
Mal was Neues gefällig?

Finde deinen Wagen in Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt. Jetzt suchen

Daher werden die Radarfallen vorher im Internet veröffentlicht. Die Rheinland-Pfälzer konnten sogar selbst Ideen für Kontrollstellen einreichen - mehr als 2500 Vorschläge gingen bei der Polizei ein.

Verkehrstote in Europa. (Quelle: dpa)Verkehrstote in Europa. (Quelle: dpa)

Welchen Effekt hat der Blitz-Marathon?

Da gehen die Meinungen auseinander. Die meisten Fahrer dürften vorgewarnt sein, da die Kontrollpunkte vorher bekanntgegeben werden. Die Innenminister wollen nach eigener Aussage aber auch gar nicht möglichst viele Raser erwischen. "Es geht darum, die Köpfe der Menschen zu erreichen und nicht die Portemonnaies", sagte NRW-Innenminister Jäger kürzlich.

"Der Blitz-Marathon ist Präventionsarbeit im besten Sinne", meinte auch sein rheinland-pfälzischer Amtskollege Roger Lewentz (SPD). Wie lange der Effekt anhält, dass die Autofahrer den Fuß vom Gas nehmen, ist aber ungewiss. Der nächste Blitz-Marathon kommt also bestimmt.

Wie viele wurden die letzten beiden Male erwischt?

2013 ertappte die Polizei 83.000 Raser, im vergangenen Jahr gingen ihr 93 000 Temposünder ins Netz.

Wer hat den Blitz-Marathon erfunden?

Die Idee wurde in Nordrhein-Westfalen geboren, als dort 2010 die Zahl der Verkehrstoten stieg. 2012 veranstaltete die Polizei daher das erste Mal einen Blitz-Marathon; die kommende Großkontrolle ist bereits die achte in NRW. 2013 feierte die Aktion bundesweite Premiere.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal