Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Köln: In keiner deutschen Stadt steht man länger im Stau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fast 70 Stunden pro Jahr  

In Köln staut es sich am stärksten

24.08.2015, 14:56 Uhr | dpa

Endlose Blechlawinen, ungeduldige Autofahrer - das ist Stau. Köln hat Stuttgart nun als Stadt mit den längsten Staus abgelöst. Das geht aus Daten des Verkehrsdatenanbieters Inrix hervor, die den "Stuttgarter Nachrichten" vorliegen.

Stau: Stuttgart knapp hinter Köln

22 Ballungsräume wurden untersucht. Das Ergebnis: 2014 verbrachten Autofahrer in Köln 65 Stunden im Stau - neun Stunden mehr als im Vorjahr. Stuttgart blieb knapp dahinter mit jetzt 64 Stunden Stillstand.

Damit habe Köln Stuttgart zum ersten Mal seit Jahren als Stadt mit den meisten Staus in diesen Regionen abgelöst. Eher wenig Zeit verloren Verkehrsteilnehmer mit 20 Stunden danach in Augsburg in Bayern.

Die staureichste Straße in Deutschland war 2014 der Mittlere Ring in München: Auf dem gut 26 Kilometer langen Abschnitt standen Autofahrer übers Jahr betrachtet im Schnitt sogar 67,7 Stunden.

Attraktives Transitland

In 17 der 22 untersuchten deutschen Ballungsräume hat die Dauer im vergangenen Jahr zugenommen. Hauptgründe dafür waren die starke Wirtschaft, Bevölkerungswachstum und die wachsende Urbanisierung. Zudem sei Deutschland als Transitland nach wie vor attraktiv.

Durchschnittlich haben Autofahrer im vergangenen Jahr 39 Stunden im Stau verbracht. Das waren vier Stunden mehr als 2013. Im europaweiten Vergleich lag Deutschland den Angaben zufolge damit auf Platz drei hinter Belgien mit 51 und den Niederlanden mit 41 Stunden. Lediglich fünf Stunden seien es in Ungarn.

London ist Europas Stau-Metropole

Im europäischen Vergleich liegt London mit einem Plus von 14 auf 96 Stunden weit vorn. Es folgt Brüssel mit 74 Stunden. In der belgischen Hauptstadt verringerte sich die Zahl der im Stau verschwendeten Zeit jedoch deutlich um neun Stunden. Köln liegt hier auf Platz 3, Stuttgart auf Platz 5, direkt vor Karlsruhe.

Die Berechnung von Inrix basiert nach Angaben des Unternehmens auf der Auswertung verschiedener Quellen, darunter auch Echtzeitdaten von Taxis, Lastwagen und Autos mit mobilen Geräten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal