Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

40 Prozent Mehrverbrauch laut ICCT: So tricksen die Autohersteller beim Spritverbrauch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

40 Prozent Mehrverbrauch  

So tricksen die Autohersteller beim Spritverbrauch

25.09.2015, 14:50 Uhr | PS, dpa, t-online.de

40 Prozent Mehrverbrauch laut ICCT: So tricksen die Autohersteller beim Spritverbrauch. Ein VW Golf Diesel bei der Abgasuntersuchung. (Quelle: dpa)

Ein VW Golf Diesel bei der Abgasuntersuchung. (Quelle: dpa)

Schummeleien der Autohersteller beim Thema Verbrauch und Schadstoffemissionen sind nichts Neues - schon seit Jahren wird immer wieder über die Tricks der Autoindustrie berichtet. Das Dumme für Volkswagen - ihr Trick war wirklich verboten und ist aufgeflogen. Wir fassen die häufigsten Vorwürfe nochmal zusammen und verraten, was in Zukunft besser wird.

Die Differenz von Normverbrauch zu realem Spritdurst liegt in Europa bei 40 Prozent. Das ergab eine neue Studie des US-Forschungsinstituts International Council on Clean Transportation (ICCT). Diese durchschnittliche Abweichung zwischen dem im Labor gemessenen und dem tatsächlichen Verbrauch ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Demnach betrug diese Abweichung 2001 nur acht Prozent.

Verbrauchsabweichungen steigen mit strengeren Abgasnormen

Die Abweichung habe sich vervierfacht, nachdem die Europäische Union im Jahr 2009 strengere Abgaswerte eingeführt hatte. Das ICCT wertete für die Studie nach eigenen Angaben elf Datensätze aus sechs Ländern über 14 Jahren aus; fast 600.000 Autos wurden demnach erfasst.

Manipulation weit verbreitet 
Das sind die Tricks der Autoindustrie

Um ihre Autos sparsamer darzustellen, tricksen Autobauer bei der Messung. Es gibt viele Schlupflöcher. Video

Die Mehrkosten trägt der Autofahrer

Für den Verbraucher bedeute die Abweichung von Laborverbrauch und tatsächlichem Verbrauch höhere Spritkosten, erklärte das ICCT. Sie beliefen sich auf durchschnittlich 450 Euro pro Jahr. Da auch die Kfz-Steuer vielerorts in der EU nach Verbrauch berechnet wird, gehören laut ICCT auch Staaten zu den Geschädigten.

ICCT fordert echte Straßentests

Die dringlichste Forderung, die sich aus den Ergebnissen der Studie ergebe, seien verbesserte Tests, erklärte das ICCT. Die ab 2017 in der EU geplante WLTP (Worldwide Harmonised Light Duty Test Procedure) soll der Wirklichkeit näher kommen - dieses Testverfahren werde die Lücke zwischen Labor und Realität aber nicht schließen, kritisierte das ICCT. Es forderte echte Straßentests.

Rollenprüfstand lädt zu Schummeleien ein

Die Hersteller nutzen derzeit alle möglichen legalen Tricks, um auf Prüfständen den geringstmöglichen Verbrauch zu erzielen. Denn dort werden bei uns mit dem "Neuen Europäischen Fahrzyklus" (NEFZ) der Verbrauch und die Abgaswerte ermittelt. Das standardisierte Testverfahren ist allerdings unrealistisch: Jedes Auto muss einen knapp 20-minütigen Fahrzyklus absolvieren. Vollgas wird beim standardisierten Verfahren nicht gefahren.

Zudem sind die Motoren beim Test warm, die Steh- und Kurzstrecken kürzer als in der Realität. Zusatzverbraucher wie Klimaanlage, Sitzheizung, Radio, Licht werden deaktiviert, Reifen hart aufgepumpt und Lufteinlässe werden abgeklebt.

Anzeige 
Welcher Gebrauchte ist dein Nächster?

Finde deinen neuen Wagen in Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt. Jetzt suchen

Blackbox-Problem bereits bekannt

Auch die Software wird für die Verbrauchsfahrten optimiert. Bereits im vergangenen Jahr hatte das ICCT berichtet, dass moderne Bordcomputer erkennen können, ob sich ein Fahrzeug auf dem Rollenprüfstand befindet - genau das ist jetzt bei VW aufgeflogen. Und auch die vielfache Überschreitung der Stickoxid-Werte bei Euro-6-Dieselaggregate wurde damals schon thematisiert. Und genau diese Forscher kamen VW nun mit einem tragbaren Abgas-Messgerät PEMS (Portable Emission Measurement System) auf die Schliche.

Ab 2017 wird das Tricksen zumindest schwieriger

Die Aufregung um den VW-Skandal ist daher nicht ganz nachvollziehbar. Eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht - schließlich stehen vor allem auch andere Premiumhersteller aus Deutschland im Verdacht, massiv zu schummeln.

Ganz Abhilfe schaffen kann ein realistischer Fahrzyklus, wie er von der EU ab 2017 angedacht ist, auch nicht. Auch beim "Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedures" (WLTP) wird noch auf einem Prüfstand gefahren. Allerdings unter realistischeren Bedingungen - die vor allem weltweit gelten. Wichtige Unterschiede sind zum Beispiel die Fahrzeugeinteilung nach Gewichts- und Leistungsklassen, höhere gefahrene Geschwindigkeiten, eine längere Prüfzeit sowie dynamische Fahrprofile und fahrzeugspezifische Schaltpunkte. Gegen eine Manipulation der Software ist aber auch dieser Test natürlich nicht gefeit.

Echte Abgas-Prüfung auf der Straße auch für Autos?

Deshalb ist angedacht, mit einem PEMS die Abgaswerte zusätzlich realistisch auf der Straße zu prüfen. Dann können die Verbrauchswerte beispielsweise im Stop-and-go-Verkehr, bergauf oder bei Vollgas auf der Autobahn ermittelt werden. Große Abweichungen von Prüfstandwerten würden dann - wie jetzt auch geschehen - auffallen und könnten weiter untersucht werden. Die Abgasmessung mit PEMS ist bei leichten und schweren Lkw bereits seit Jahren Standard, um die Realemissionen zu messen. Eine Adaption auf Pkw steht allerdings bislang noch aus.

Vergleich NEFZ - WLTP

Leistungsklassenkeinedrei
Dynamische Fahrdatenkeineja
Individuelle Schaltpunktekeineja
Fahrtdauer20 min30 min
Länge11 km23 km
VMax120 km/h130 km/h

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal