Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Autofahrer muss für Blitzer-App blechen: 75 Euro Bußgeld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bußgeld-Entscheid  

Autofahrer muss für Blitzer-App blechen

16.11.2015, 12:35 Uhr | t-online.de

Autofahrer muss für Blitzer-App blechen: 75 Euro Bußgeld. Ein Polizist bei einer Kontrolle im Rahmen des bundesweiten Blitz Marathons. (Quelle: imago/Martin Müller)

Mit Blitzer-App am Steuer erwischt. (Quelle: Martin Müller/imago)

Autofahrern droht ein Bußgeld, wenn sie mit einer Blitzer-App auf ihrem Smartphone bei Verkehrskontrollen erwischt werden. Das gilt unabhängig davon, ob die App tatsächlich einwandfrei funktioniert, entschied jetzt das Oberlandesgericht (OLG) Celle. 

Mit der Installation der Blitzer-App erhalte das Smartphone über seine sonstigen Zwecke hinaus die zusätzliche Zweckbestimmung eines Blitzer-Warngerätes - und deren Benutzung ist ist laut Straßenverkehrsordnung (StVO) verboten, begründeten das niedersächsische OLG sein Urteil.  

Blitzer-App: 75 Euro Bußgeld

Dabei sei ohne Bedeutung, ob die Blitzer-App tatsächlich einwandfrei funktioniert habe. Entscheidend sei allein, dass das Smartphone vom Autofahrer zur Warnung vor Blitzern eingesetzt werden sollte. Die Richter verwarfen damit die Beschwerde eines Autofahrers, den das Amtsgericht Winsen/Luhe zu der üblichen Geldbuße von 75 Euro verurteilt hatte.

2,8 Millionen Fahrer betroffen 
Achtung Blitzer: Ein Anwalt klärt auf

ADAC beantwortet Fragen zu Geschwindigkeitsverstößen. Video

Blitzerwarner: Wann sie erlaubt sind

Blitzer-Apps sind in Deutschland sehr beliebt. Auch die meisten Navis bieten eine integrierte Warnfunktion an. Ob sie eingeschaltet ist oder nicht, ist bei normaler Benutzung im Gegensatz zu den allein darauf ausgerichteten Smartphone-Apps meist nicht zu erkennen.

Immerhin: Ein Beifahrer darf Radarfallenwarner im Straßenverkehr legal nutzen. Auch Blitzer-Warnungen im Radio sind vollkommen legal. Nur wer allein im Auto sitzt und von der Polizei mit aktiviertem Radarwarner im Navi oder Handy erwischt wird, dem droht ein Bußgeld und vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal