Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Handy während der Fahrt an Kabel anschließen ist verboten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oberlandesgericht Oldenburg  

Handy anstöpseln ist auch verboten

25.01.2016, 16:02 Uhr | t-online.de

Handy während der Fahrt an Kabel anschließen ist verboten. Wer sein Smartphone während der Fahrt mit einem Kabel verbindet, muss mit Bußgeld rechnen. (Quelle: dpa)

Wer sein Smartphone während der Fahrt mit einem Kabel verbindet, muss mit Bußgeld rechnen. (Quelle: dpa)

Wer sein Mobiltelefon während der Fahrt mit einem Ladekabel verbindet, muss zahlen. Das hat nun das Oberlandesgericht Oldenburg entschieden (Az.: 2 SS (OWi) 290/15).

Handynutzung: 60 Euro Strafe

Das Gericht verurteilte einen Lkw-Fahrer zur Zahlung von 60 Euro Bußgeld. Die Begründung: Die Nutzung eines Mobil- oder Autotelefons laut Straßenverkehrsordnung ist für den Fahrzeugführer verboten, wenn er das Gerät hierfür aufnehmen oder halten muss.

Dadurch solle gewährleistet sein, dass beide Hände für das Steuern des Fahrzeugs frei seien. Das ist nicht der Fall, während das Kabel mit dem Smartphone verbunden wird. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal