Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Sammelklage gegen Daimler wegen Abgaswerten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abgasskandal in den USA  

Mercedes wegen überhöhter Abgaswerte verklagt

20.02.2016, 12:00 Uhr | AFP, Reuters, t-online.de

Sammelklage gegen Daimler wegen Abgaswerten. Daimler ist in den USA mit einer Sammelklage wegen zu hoher Abgaswerte konfrontiert. (Quelle: dpa)

Daimler ist in den USA mit einer Sammelklage wegen zu hoher Abgaswerte konfrontiert. (Quelle: dpa)

In den USA hat ein Autobesitzer eine Sammelklage gegen Daimler gestartet. Der Vorwurf: Sinken die Außentemperaturen unter zehn Grad, steigt der Schadstoffausstoß bestimmter Dieselmodelle um das 65-Fache an. Konkret geht es zunächst um ein Modell der C-Klasse.

Hinter dem Verfahren gegen Daimler steht der bekannte US-Anwalt Steve Berman, der bereits General Motors und Toyota mit Sammelklagen zu schaffen machte. Seine Kanzlei Hagens Berman Sobol Shapiro LLP vertritt auch zahlreiche Besitzer der vom Abgasskandal betroffenen VW-Modelle vor Gericht.

Die Klage wurde vor einem Bezirksgericht im US-Bundesstaat Illinois eingereicht. Der konkrete Vorwurf gliedert sich in zwei Tatbestände.

Missachtung von Grenzwerten und Täuschung

Zum einen würde bei verschiedenen Dieselfahrzeugen mit BlueTEC-Abgasreinigung beim Unterschreiten einer Außentemperatur von zehn Grad Celsius die Abgasreinigung komplett abgeschaltet. Als Folge würde der Ausstoß von Stickoxiden (NOx) um das 65-fache über den gesetzlich zulässigen Wert ansteigen. Festgestellt wurde dies bei Kontrollmessungen an der C-Klasse des Klägers.

Deshalb wird Daimler neben dem Verstoß gegen die Umweltschutzgesetze außerdem vorgeworfen, mit seiner Werbung für saubere Dieselmotoren bewusste Verbrauchertäuschung zu betreiben.

Wie viele Modelle betroffen sind, blieb zunächst unklar. Allerdings hatte der Mercedes C 220 bei Tests in den Niederlanden die Grenzwerte für Stickoxid-Ausstöße (NOx) überschritten. Daher stellte die Umweltschutzorganisation Deutsche Umwelthilfe (DUH) beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen Antrag auf Widerruf der Typgenehmigung des Dieselfahrzeugs.

Daimler-Konzern widerspricht den Vorwürfen

Ein Sprecher des Konzerns erklärte laut dem "Wall Street Journal", dass die Klage unbegründet sei und man sich "energisch dagegen zur Wehr setzen" werde. So will das Unternehmen zunächst die Klage und die entsprechenden Unterlagen prüfen und sich verteidigen.

Außerdem streitet Daimler ab, eine "Defeat Device" genannten Software zum Austricksen von Emissionstests zu verwenden, so wie sie Volkswagen beim Diesel-Skandal einsetzte. Die US-Umweltbehörde EPA hat Daimler bislang keine Manipulationen vorgeworfen. Bisher richten sich solche Anschuldigungen nur gegen VW.

Was ist BlueTEC?

Die als BlueTEC bezeichnete Abgasreinigung, die Mercedes bei diversen Dieselmodellen anbietet, ist ein zweistufiges Konzept. Zum einen soll ein Motormanagement schon beim Verbrennungsprozess des Kraftstoffes den Schadstoffausstoß senken. Zum anderen werden die Abgase mit Katalysatoren und Partikelfiltern nachbehandelt, um weitere Schadstoffe auszufiltern.

Die Stickoxide werden dabei entweder über einen Speicherkatalysator oder über die Einspritzung des Harnstoffes "AdBlue" und einen nachgeschalteten speziellen Katalysator reduziert. Das "AdBlue" wandelt dabei den Stickstoff in Ammoniak um, dass dann in dem speziellen Katalysator gebunden wird.

Autokonzerne müssen Abgasbehandlung offen legen

Grundsätzlich ist es Autoherstellern in den USA nicht verboten, Einrichtungen zur Abgaskontrolle zu verwenden. Allerdings müssen diese Programme bei der Zulassung der Fahrzeuge offengelegt und von den Behörden genehmigt werden. Die EPA testet derzeit, ob das in der Vergangenheit immer der Fall gewesen ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal