Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

ADAC beschließt Dreiteilung mit großer Mehrheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit großer Mehrheit  

ADAC beschließt Dreiteilung

07.05.2016, 16:34 Uhr | dpa

ADAC beschließt Dreiteilung mit großer Mehrheit. Mitglieder des ADAC halten bei der Hauptversammlung Stimmkarten in die Höhe. Auf dem Bildschirm sind der Erste Vizepräsident Matthias Feltz, Präsident August Markl und Justitiarin Roswitha Mukulla-Liegert zu sehen.  (Quelle: dpa)

Mitglieder des ADAC halten bei der Hauptversammlung Stimmkarten in die Höhe. Auf dem Bildschirm sind der Erste Vizepräsident Matthias Feltz, Präsident August Markl und Justitiarin Roswitha Mukulla-Liegert zu sehen. (Quelle: dpa)

Der ADAC hat die intern heftig umstrittene Neuorganisation mit großer Mehrheit beschlossen. Nach der Krise von 2014 soll nun ein Drei-Säulen-Modell dafür sorgen, dass Vereins- und wirtschaftliche Aktivitäten klar getrennt werden. Nach Angaben des ADAC stimmten bei der Hauptversammlung in Lübeck mehr als 84 Prozent der Delegierten zu.

"Die breite Zustimmung der Delegierten zeigt, dass unsere 'Reform für Vertrauen' der beste Weg ist, den ADAC modern, transparent und zukunftssicher aufzustellen", sagte ADAC-Präsident August Markl. "Für uns ist das Votum von Lübeck der klare Beleg, dass wir mit unserem umfassenden Veränderungsprozess den richtigen Weg gegangen sind."

Der ADAC soll nun in einen Verein, eine Aktiengesellschaft und eine Stiftung aufgespalten werden. Der Verein soll sich auf Pannenhilfe, technische und touristische Beratung für die 19 Millionen Mitglieder und den Motorsport beschränken. Die kommerziellen Aktivitäten sollen in eine Aktiengesellschaft überführt werden. In der Stiftung sollen die ADAC Luftrettung und die ADAC Stiftung "Gelber Engel" zusammengefasst werden. Es soll bis Ende dieses Jahres vollständig umgesetzt sein. 

Heftiger Streit um die Neuaufstellung

Gegen die neue Struktur hatte der von Markls Vorgänger Peter Meyer geleitete ADAC Nordrhein im Vorfeld heftig opponiert. Die Kritik richtete sich unter anderem darauf, dass der Verein durch die Aufteilung den Zugriff auf Vermögenswerte im hohen dreistelligen Bereich verliere.

Der größte der 18 Regionalverbände hatte ein Rechtsgutachten vorgelegt, wonach die Reform unnötig gewesen wäre und den verantwortlichen ADAC-Vorständen Verschwendung von Vereinsvermögen vorgeworfen. 

Vor der Abstimmung hatte der Erste Vizepräsident, Matthias Feltz, gesagt, unter allen Alternativen sei das Drei-Säulen-Modell das beste. So könne der ADAC ein Verein bleiben. "Nur dann bleibt das ehrenamtliche Engagement erhalten", sagte Feltz. Damit könne der Bestand der Regional- und Ortsclubs gesichert werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal