Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Volkswagen weitet Rückruf aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorsorglicher Tausch  

Volkswagen ruft noch einmal 30.000 Erdgasautos zurück

31.08.2016, 18:25 Uhr | dpa, AFP

Volkswagen weitet Rückruf aus. Volkswagen muss weitere Rückrufe verkraften.  (Quelle: dpa)

Volkswagen muss weitere Rückrufe verkraften. (Quelle: dpa)

Der Autobauer Volkswagen weitet seine Rückrufe bei Erdgasautos aus. Betroffen sind diesmal insgesamt mehr als 30.000 Fahrzeuge der Modelle Caddy, Passat und Touran, das teilte VW mit. Grund des Rückrufs sei der vorsorgliche Tausch von Gasflaschen.

Bereits Anfang Juli hatte VW weltweit rund 5900 Touran-Erdgasmodelle der Jahrgänge 2006 bis 2009 wegen der gleichen Befürchtung in die Werkstätten gerufen, darunter 3800 in Deutschland. Die Aktion werde nun auf die Modelle Caddy, Passat und Touran bis einschließlich Modelljahr 2010 ausgedehnt.

Bis zur Umrüstung nur Benzinbetrieb

Bei einigen Fahrzeugen könnte die Außenhaut bei Beschädigungen nicht mehr den nötigen Korrosionsschutz bieten. Sinke die Wandstärke der Gasflaschen durch Korrosion, könne dies zum Bersten eines Gastanks und zu erheblicher Verletzungsgefahr führen. Bis zur Umrüstung sollten betroffene Modelle nur im Benzinbetrieb genutzt werden. Die Besitzer würden direkt von Volkswagen kontaktiert.

Unterschiedliche Beitragshöhe 
Kfz-Versicherung: So wichtig ist die Regionalklasse

Aber auch andere Faktoren werden in der Berechnung berücksichtig. Video

Diese Modelle sind betroffen

Von dem nun erweiterten Rückruf sind rund 950 Touran-Wagen des Baujahrs 2010 betroffen, wie ein Volkswagen-Sprecher sagte. Außerdem werden 23.400 Caddys aus den Jahren 2006 bis 2010 zurückgerufen, darunter knapp 16.300 in Deutschland. Ebenfalls betroffen sind gut 6200 Autos vom Typ Passat aus den Jahren 2009 und 2010, davon gut 2500 in Deutschland.

Alle betroffenen Autobesitzer werden den Angaben zufolge direkt angeschrieben. Sie sollen dann einen Werkstatttermin für den Austausch der Gasflaschen vereinbaren.

Volkswagen steckt wegen des Abgasskandals mitten in der größten Rückrufaktion der Konzerngeschichte. Alleine in Deutschland geht es um insgesamt 2,5 Millionen betroffenen Dieselfahrzeuge.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal