Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Kommt das Rauchverbot am Steuer doch?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verkehrssicherheit  

Kommt das Rauchverbot am Steuer doch?

09.02.2007, 13:02 Uhr | mid, t-online.de

Kommt das Rauchverbot am Steuer? (Foto: dpa)Kommt das Rauchverbot am Steuer? (Foto: dpa) Ein Rauchverbot beim Autofahren rückt angeblich näher. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, prüfe zurzeit die Möglichkeit einer gesetzlichen Regelung, berichtet "Auto Bild". Ziel sei eine Erhöhung der Verkehrssicherheit: Rauchen lenke ab, vernebele die Sicht und führe zu schnellerer Ermüdung.

#

Tempolimit der Umwelt zuliebe Mehrheit dafür
Kohlendioxid Diese Modelle schaffen die 130-Gramm-Grenze
Kohlendioxid Die schlimmsten CO2-Stinker

Rectangle Auto

Diskussion läuft seit 2001
In der Diskussion ist ein Rauchverbot für Autofahrer schon seit 2001: Im Zusammenhang mit dem Rauchverbot am Arbeitsplatz riefen zahlreiche Politiker nach einer qualmfreien Zone auch im Auto. Im Frühjahr 2005 wurde diese Forderung von Verkehrsexperten und -politikern fraktionsübergreifend erneuert. Die Beschäftigung mit einer Zigarette lenke ebenso ab wie ein Handy, war ein Hauptargument.

Falk Textlink

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Versicherungen für freiwillige Lösung
Bei den Kfz-Versicherungen findet ein gesetzliches Rauchverbot im Auto jedoch wenig Unterstützung: Rauchen am Steuer sei keine ausgewiesene Größe in der Unfallstatistik, meint beispielsweise die Direct Line. Die Versicherungsexperten raten jedoch zu einem freiwilligen Verzicht und empfehlen Zigarettenpausen - am besten außerhalb des Wagens - einzulegen. Denn Rauchen lenke vom Verkehr ebenso ab wie jede andere Nebentätigkeit am Steuer.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Mehrheit verzichtet von sich aus
Umfragen zeigen, dass das Problem "Zigarette am Steuer" nicht wirklich brennend ist: Denn mehr als die Hälfte der Raucher, so ergab eine Umfrage des AvD-Instituts für Verkehrssoziologie, verzichtet prinzipiell auf das Qualmen im Auto. Davon unterlassen 19,4 Prozent aus gesundheitlichen Gründen den Griff zur Zigarette. 18,6 Prozent befürchten, vom Verkehrsgeschehen abgelenkt zu werden. Wichtigstes Motiv mit 49,6 Prozent für den Verzicht auf den "Rauchgenuss" im Auto ist aber der Werterhalt des Fahrzeugs.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018