Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Auto - Volkswagen, die nie in Serie gingen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volkswagen, die nie in Serie gingen

10.05.2005, 16:55 Uhr

Prototyp VW Student (Foto: VW)Prototyp VW Student (Foto: VW) Golf, Polo, Passat: Klar, diese Autos kennt jedes Kind. Was aber ist ein VW Student? Oder der Volkswagen Chicco? Nie gehört? Das VW Automuseum in Wolfsburg zeigt zurzeit Prototypen, die nie in Serie gingen. Lassen Sie sich überraschen, was die VW-Autobauer so alles im Sinn hatten.#

Foto-Show VW, die man nie auf der Straße sah
Foto-Show Der neue VW Polo
Kfz-Versicherung Immer die günstigste finden


Rectangle Auto

VW Student: "Spitzenwert in der Subkompaktklasse."
Beispiel VW Student: Mit dem Kleinwagen wollten die Wolfsburger Anfang der 80er Jahre ein "neuartiges Rohbaukonzept realisieren, das künftig deutliche Einsparungen bei den Fertigungskosten ermöglichen soll." In Serie gegangen ist der 3,13-Meter-Winzling nie. Zugleich bot er jedoch laut VW "mit 2,31 Quadratmetern Innenraumfläche einen Spitzenwert in der Subkompaktklasse."

Foto-Show Der neue VW Fox
Foto-Show Der Golf GTI
Auto-Finanzierung Die günstigsten Kredite

Microbus: Doch kein neuer Bulli
Kurios ist auch die Entwicklung des VW Microbus. Zwar hat VW vor einigen Jahren schon einen Entwurf für den Nachfolger des legendären Bulli präsentiert. Schnittiges Design, ohne den Vorgänger zu verleugnen, aber: Das Gefährt wird nach vielem Hin und Her wohl nie in Serie gehen.

Foto-Show Der neue Passat
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto

Fehlgriff EA 266
Oder der VW EA 266. Dieser "Entwicklungsauftrag" sah einen VW vor, der gleichzeitig sportlich, geräumig, komfortabel, sicher und kompakt sein sollte. Zu viel Wünsche auf einmal. Motorschäden blieben nicht aus. Die Reparaturfreundlichkeit ließ ebenfalls zu wünschen übrig: Selbst für kleinere Wartungsarbeiten musste der gesamte Motor- und Getriebeblock ausgebaut werden.

Foto-Show Der neue VW Bora
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Der Golf: am Anfang nur eine Nummer
Zwar konnte der EA 266, der äußerlich der ersten Polo-Generation ähnelte, in Sachen Geschwindigkeit überzeugen. Der 1,6-Liter-Motor trieb den kleinen VW auf fast Tempo 190. Aber: Aus dem EA 266 wurde nicht. Stattdessen entschieden sich die Ingenieure für einen anderen "Entwicklungsauftrag": Der EA 337 machte seine Weltkarriere als - Golf.



Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017