Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Extrem-Winter sorgen für Schlagloch-Rekord auf deutschen Straßen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Extrem-Winter sorgen für Schlagloch-Rekord auf deutschen Straßen

30.12.2010, 09:20 Uhr | mid, t-online.de

Angesichts des Extremwinters erwarten Automobilclubs bis zum Frühjahr einen "Schlagloch-Rekord" in Deutschland. Jede zweite kommunale Straße dürfte im Frühjahr kaputt sein, schätzte ADAC-Straßensicherheits-Expertin Wiebke Thormann in der "Bild"-Zeitung" ein. Experten fordern Notprogramme für die Sanierung der Straßen.


Anzeige

Schlaglöcher wegen häufigem Temperaturwechsel

Vor allem die häufigen Temperaturwechsel setzen den Straßen zu und begünstigen die Entstehung von Schlaglöchern. Am Anfang sind es meist nur kleine Risse in der Fahrbahndecke, die durch die alltägliche Belastung durch die Fahrzeuge entstehen. In die Risse dringt Wasser ein. Im Winter gefriert jedoch das Wasser, dehnt sich aus und sprengt so regelrecht die Fahrbahndecke weg. Es entstehen so über kurz oder lang tiefe Schlaglöcher. Das kostet die Kommunen jedes Jahr viel Geld.

ADAC: Jahrelang wurde zu wenig ausgebessert

Der harte Winter Anfang diesen Jahres hat die Kosten aber regelrecht explodieren lassen, so dass die Kommunen oft nur die nötigsten Reparaturen durchgeführt haben. "Es wird sich rächen, dass jahrelang viel zu wenig ausgebessert wurde", sagte Wiebke der Zeitung. Nach ADAC-Angaben müssten acht Milliarden Euro pro Jahr in die Behebung der Substanzschäden fließen. Tatsächlich seien es aber nur fünf Milliarden.

Studie: Gründliche Sanierung kostet 25 Milliarden Euro

Eine gründliche Generalsanierung würde nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) auf der Basis einer aktuellen Studie der TU Aachen sogar rund 25 Milliarden Euro kosten. ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner sagte, schon jetzt seien selbst im verhältnismäßig reichen Baden-Württemberg mehr als 40 Prozent der Landesstraßen dringend sanierungsbedürftig.

Schäden könnten sich potenzieren

"Wer jetzt auf Sanierung verzichtet, macht die Sache für den Gebühren- und Steuerzahler später noch um ein Vielfaches teurer, denn die Schäden potenzieren sich." Mit Blick auf Spurrillen auf Autobahnen und bröckelnden Rändern von Landstraßen forderte Hillgärtner Notprogramme, um die Autofahrer vor Gefahr für Leib und Leben zu schützen.?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Auto
Gute Tips für kalte Zeiten

So verhalten Sie sich im Winter richtig und umgehen die Knöllchenfalle. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017