Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Mit dem Fahrsicherheitstraining den Ernstfall proben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit dem Fahrsicherheitstraining den Ernstfall proben

01.03.2012, 09:38 Uhr | ks (CF)

Ein Fahrsicherheitstraining ist nicht nur für Anfänger eine sinnvolle Maßnahme. Jeder Autofahrer hatte schon einmal eine Situation, in der nur noch blitzschnelles Reagieren einen Unfall verhindern konnte. In diesen Sekundenbruchteilen bleibt selten genug Zeit, das richtige Fahrverhalten zu überdenken. Sie können es aber trainieren, im Ernstfall beim Fahren richtig zu reagieren.

Fahrsicherheitstraining: Sicheres Fahren kann man lernen

Das Fahrsicherheitstraining vermittelt Ihnen das richtige Gefühl für die jeweiligen Gefahrensituationen. Egal, ob es sich um Personen auf der Fahrbahn handelt, die plötzlich auftauchen, oder regennasse Straßen im Herbst oder Winter. Auch Glatteis kann auf den speziellen Anlagen simuliert werden. Das richtige Kurvenverhalten und der richtige Umgang mit dem ABS kann lebensrettend sein. Denn je sicherer Sie sind, desto weniger können Sie aus Angst zögern. Diese Sekunde ist oft entscheidend.

Anbieter und Kosten

Die bekanntesten Anbieter sind der ADAC und die deutsche Verkehrswacht. Aber auch Autohersteller, Fahrschulen und Privatanbieter können Veranstalter solcher Kurse sein. Die Kosten sind unterschiedlich. Sie richten sich nach der Länge und der Intensität des Trainings. Trainieren in Wochenendkursen fällt meist unter einen anderen Tarif als eintägige Basiskurse. Es gibt aber Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungen, die ein Fahrsicherheitstraining bezuschussen.

Für wen ist ein Fahrsicherheitstraining geeignet?

Das richtige Fahren kann jeder trainieren, es gibt hier keine Vorgaben, wer darf und wer nicht. Die Kurse werden aber nicht nur für den normalen Autofahrer angeboten, auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen können ein Fahrsicherheitstraining absolvieren. Darüber hinaus gibt es noch Kurse, in denen Senioren das sichere Fahren trainieren können. Es gibt sogar spezielle Frauenkurse, in denen das sichere Verhalten im Straßenverkehr trainiert werden kann. Wenn Sie bereits ein Fahrsicherheitstraining absolviert haben, können Sie jederzeit das Erlernte auffrischen. Es gibt viele Kursteilnehmer, die in regelmäßigen Abständen trainieren. Die Sicherheit steht zwar im Vordergrund, dennoch macht so ein Training auch sehr viel Spaß.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017