Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Lohnt sich das Umfahren eines Staus?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ausweichen  

Lohnt sich das Umfahren eines Staus?

01.03.2012, 09:29 Uhr | tm (CF)

Ein Stau ist immer etwas Ärgerliches. Die Kinder quengeln, der Termin droht zu platzen und ein Ende des Staus scheint einfach nicht in Sicht. Vor allem zur Urlaubszeit glauben deshalb viele, es lohne sich, vor der Fahrt den Verkehrsfunk zu verfolgen, um notfalls den Stau umfahren zu können. Auch ein Navigationsgerät mit einer integrierten Stauwarnung ist bei vielen sehr beliebt.

Anstellen oder schneller am Ziel durch Stau umfahren?

Am Stauende anstellen ist häufig der schnellere Weg. Nicht selten stellt man schon kurz nach der Planänderung fest, dass die Ausweichstrecke erst einmal „ins Nirgendwo“ führt und zudem auch wesentlich länger dauert. Denn einerseits ist die Geschwindigkeit geringer als beispielsweise auf der Autobahn und andererseits hatten wahrscheinlich ein Dutzend Autofahrer vorher die gleiche Idee. Der Verkehrs- und Transportprofessor Michael Schreckenberg glaubt, mit Durchhaltevermögen und hinten Anstellen schneller voranzukommen. Grund ist die Staustrecke selbst, die meist ein wesentlich höheres Verkehrsvolumen abfertigen kann, als eine Land- oder Nebenstraße. Die sind schon mit 10 % höherem Verkehrsaufkommen überfordert.

Wann lohnt Stau umfahren wirklich?

Anders stellt es sich dar, wenn eine Strecke komplett gesperrt wurde. Niemand kann genau sagen, wann eine Vollsperrung wieder aufgelöst wird, darum sollte dieser Teil der Straße rechtzeitig umfahren werden. Wer erst kurz vor der Sperrung von der Autobahn abfahren will, riskiert ebenfalls, in einen Stau zu geraten. Daher gilt die Faustregel: Die frühestmögliche Umfahrungsgelegenheit nutzen!

Hinten anstellen - dank Navi

Wer glaubt, sein Navigationssystem findet schneller den richtigen Weg, der irrt gewaltig. Ein Redaktionsteam der ADAC Zeitschrift für Mitglieder hat in einem Selbsttest herausgefunden, dass dort ein Stau entsteht, wo die Technik eine Ausweichmöglichkeit gefunden hat. Grund sind die Geräte selbst, die Tausenden von Autofahrern die gleiche Route anzeigen. Daher lohnt sich nach Meinungen der Experten das Vertrauen ins eigene Navi immer seltener, wenn es darum geht, einen Stau zu umfahren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017