Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Unwetter - Am besten das Auto stehen lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unwetter: Am besten das Auto stehen lassen

01.03.2012, 09:30 Uhr | tj (CF)

Geraten Sie unvorhergesehen in ein Unwetter, sollten Sie am besten nicht mehr weiter fahren und mit dem Auto die nächste Parkgelegenheit ansteuern. Ansonsten riskieren Sie nicht nur Schäden an Ihrem Fahrzeug, sondern können unter Umständen sogar Ihren Versicherungsschutz verlieren.

Autos sind nicht wasserfest

Wenn Sie Auto fahren, sollten Sie Unwettermeldungen im Radio unbedingt ernst nehmen. Spätestens beim Einsetzen starken Regens sollten Sie den nächsten Parkplatz ansteuern und dort warten, bis das Schlimmste vorüber ist. Machen Sie sich bewusst, dass Autos nicht „wasserfest“ sind und durch Wasser, das in den Motorraum dringt, ein kapitaler Motorschaden entstehen kann. Das Durchfahren tiefer Pfützen und Wasserlachen sollte daher unbedingt vermieden werden. Ansonsten kann die Kfz-Versicherung aufgrund von „grober Fahrlässigkeit“ sogar die Zahlung verweigern. Drehen Sie am besten vorsichtig um oder warten Sie am Straßenrand, bis sich die Lage beruhigt hat. (Starkregen: So schützen Sie Ihr Haus)

Das richtige Fahrverhalten bei Unwettern

Bei einem Unwetter sollten Sie grundsätzlich sehr langsam fahren, da dies einerseits die Bodenhaftung des Wagens erhöht, und Sie andererseits auch besser auf etwaige Gefahren reagieren können. Alle riskanten Manöver wie zum Beispiel das Überholen, sind während eines Unwetters absolutes Tabu. Den Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen sollten Sie unbedingt einhalten und lieber etwas mehr Platz lassen, falls das vorausfahrende Fahrzeug abrupt bremsen muss. Besonders viel Vorsicht ist auf Brücken und Bergstraßen angeraten, da Sie dort mit noch kräftigeren Sturmböen rechnen müssen. Auch Straßenschildern mit dem Windsack-Symbol sollten Sie besondere Beachtung schenken.

Neben Wasserschäden im Auto sind auch Schäden durch fallende Äste, Dachschindeln und dergleichen möglich, auch sollten Sie nicht vergessen, dass beim Fahren bei Unwetter plötzlich unerwartete Hindernisse die Straße versperren können, von denen eine große Unfallgefahr ausgeht. Besonders gefährlich ist es übrigens, wenn sich Matsch und Geröll auf der Straße befinden, da hierdurch erhebliche Schleudergefahr besteht. Am besten ist es daher, bei Unwetterwarnung gar nicht erst loszufahren und andernfalls die Straße so schnell wie möglich zu verlassen und das Auto einfach stehen zu lassen.  

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017