Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Parken auf dem Radweg kann teuer werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Parken auf dem Radweg kann teuer werden

01.03.2012, 09:29 Uhr | kg (CF)

Viele Autofahrer parken relativ selbstsicher auf dem Radweg. Gerade in ruhigeren Ecken einer Stadt, wo kaum Fahrradverkehr sichtbar ist, scheint dies keine große Sache zu sein. Doch das Ordnungsamt belehrt einen recht schnell eines Besseren: Nicht nur ein Verwarnungsgeld ist angebracht, sondern mittlerweile auch ein direktes Abschleppen zur Abschreckung potentieller Nachahmer.

Parken auf dem Radweg reißt ein Loch ins Portemonnaie

Viele Autofahrer kennen die Situation: Die Parkmöglichkeiten sind rar und die Straße ziemlich eng. Um den fließenden Verkehr nicht zu behindern, parken viele mit einem Rad auf dem Radweg. Verboten war dies schon immer: Für die Behinderung des Fahrradverkehrs wird in der Regel ein Verwarngeld von 15 Euro fällig. Wiederholungstäter können theoretisch noch höher bestraft werden. Die Frage, ob ein auf dem Radweg geparktes Fahrzeug ohne weiteres abgeschleppt werden kann, war bisweilen strittig.

Ein wegweisendes Urteil vom April 2011 schaffte nun klare Verhältnisse: Das Ordnungsamt darf entsprechende geparkte Autos ohne Wenn und Aber abschleppen lassen. Der Halter hat in so einem Fall die Kosten der Maßnahme inklusive Verwarngeld zu tragen. Je nach Region kostet ein Abschleppen zwischen 150 und 200 Euro – die Belastung reißt also durchaus ein kräftiges Loch ins Portemonnaie.

Grad der Verkehrsbehinderung ausschlaggebend

Das Motiv einer Abschleppmaßnahme ist in diesem Fall die Abschreckung von Nachahmern: Nicht selten parkt schon wenige Minuten nach dem ersten „Übeltäter“ das nächste Fahrzeug auf dem Radweg. Für das Ordnungsamt ist bei der Entscheidung zwischen Verwarnungsgeld und Verwarnungsgeld mit anschließendem Abschleppen der Grad der Verkehrsbehinderung relevant: Für gewöhnlich werden alle Autos abgeschleppt, die mindestens einen Drittel des Fahrradwegs einnehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017