Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

GTI-Kürzel: Schlappe für Volkswagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urteil: VW hat kein alleiniges Recht an Marke GTI

21.03.2012, 11:09 Uhr | AFP, dpa

GTI-Kürzel: Schlappe für Volkswagen. Der Begriff "GTI" gehört VW nicht alleine (Quelle: Hersteller)

Der Begriff "GTI" gehört VW nicht alleine (Quelle: Hersteller)

Volkswagen hat kein alleiniges Recht an der Wortmarke GTI und muss hinnehmen, dass die Autoschmiede Suzuki eines ihrer Modelle Swift GTi genannt hatte. Beide Marken könnten nicht miteinander verwechselt werden, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Mittwoch.

Urteil: Unterscheidung ist vorhanden

Zur Begründung erklärten die Richter: Die Verbraucher würden die Buchstabenkombination GTI "intuitiv als Hinweis auf bestimmte technische Merkmale eines Autos oder seines Motors" wahrnehmen. Zudem werde das identische Kürzel durch den Namen Swift als unterscheidungskräftiges Element aufgewogen.

Auch andere Hersteller haben einen GTi

Das EU-Gericht verwies darüber darauf, dass viele Autohersteller in ganz Europa wie Rover, Nissan, Mitsubishi, Peugeot, Suzuki und Toyota die Buchstabenkombination GTI benutzen, um die technischen Merkmale verschiedener Modelle anzugeben. Peugeot hat beispielsweise zurzeit den 308 GTi im Programm. Die Branche nutzt den Begriff Gran Turismo Injektion (kurz GTI) üblicherweise als Typenkürzel für sportliche Autos mit Benzin-Einspritzmotor.

Suzuki Swift GTi gibt es nicht mehr

Suzuki hatte bis früher Jahre eine stark motorisierte Variante des Suzuki Swift im Angebot - eben den Suzuki Swift GTi. Heute wird der Kleinwagen unter dem Namen Suzuki Swift Sport verkauft.

Streit seit 2003

Suzuki hatte 2003 beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) die Marke SWIFT GTi für Autos sowie deren Teile und Zubehör angemeldet. VW ist Inhaber der Marke GTI und legte Widerspruch ein. Die Wolfsburger argumentierten, es bestehe Verwechslungsgefahr zur Marke GTI. Das sahen die Luxemburger Richter anders und wiesen die Klage von VW gegen die Entscheidung des Amtes ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Stylische Jacken für Herren in großer Auswahl entdecken
bei TOM TAILOR
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018