Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Benzinpreise: Immer mehr Tankbetrug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Benzinpreise: Immer mehr Tankbetrug

26.07.2012, 16:26 Uhr | mid, dpa

Benzinpreise: Immer mehr Tankbetrug. Spritklau hat Hochkonjunktur (Quelle: Mid)

Spritklau hat Hochkonjunktur (Quelle: Mid)

Tankbetrug hat Hochkonjunktur. Die hohen Benzinpreise an den Tankstellen lassen die Zahl der Benzindiebstähle ansteigen. Das Bundeskriminalamt (BKA) verzeichnete im vergangenen Jahr 85.065 Fälle. Das waren neun Prozent mehr als 2010. Ein Jahr zuvor hatte das BKA 79.830 Fälle registriert. Für frühere Jahre liegen keine Zahlen vor, da der Tankbetrug nicht gesondert erfasst wurde. Das BKA bestätigte damit einen Bericht des Online-Portals auto.de.

Hohe Benzinpreise: Bundesweiter Schaden

Unter Tankbetrug versteht das BKA, dass Autofahrer an der Tankstelle Benzin tanken und dann wegfahren ohne zu bezahlen. Die Aufklärungsquote lag im vergangenen Jahr bei 43,2 Prozent - und war damit praktisch genauso hoch wie im Vorjahr. Den bundesweiten Schaden bezifferte das BKA für 2011 auf 5,75 Millionen Euro (2010: 4,43 Millionen Euro).

Betrugshauptstadt Solingen

Die Studie untersuchte 121 der größten Städte in Deutschland. In den urbanen Regionen liegt die Zahl der Spritklau-Fälle um 44 Prozent höher als auf dem Land. Bei den Städten gilt: Je größer und anonymer, desto mehr Diebstähle im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Als Betrugshauptstadt entpuppte sich Solingen, wo statistisch jede Tankstelle 22 mal im Jahr von Betrügern heimgesucht wird.

Auto 
Bundesrat fordert Bremse für Benzinpreise

Nach dem ADAC müsse eher Wett- bewerb gestärkt werden. zum Video

Hier wird am wenigsten geklaut

Am sichersten können sich die Tankwarte im schleswig-holsteinischen Heide fühlen. Dort geht nur einmal pro Jahr der Spritklau um. Ähnlich ehrlich geht es in Schwäbisch-Hall, Bergisch-Gladbach, Celle, Hagen, Paderborn, Salzgitter, Tübingen, Aalen und Verden zu.

Männer sind überwiegend Täter

Obwohl Kameras die Tankstellen überwachen, lag die Aufklärungsquote deutschlandweit bei nur 43,7 Prozent. Von den 31 000 ermittelten Tatverdächtigen waren 78 Prozent Männer, sie waren zu 82,2 Prozent zwischen 21 und 60 Jahre alt und kamen aus der näheren Umgebung der Tankstelle.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Benzinpreisvergleich
Benzinpreise vergleichen

Nutzen Sie den Benzinpreis-Vergleich und sparen Sie bares Geld.
Für Umkreissuche die PLZ 3-stellig eingeben.


Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop


Anzeige
shopping-portal