Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Toyota-Rückruf: Feuergefahr durch Fensterheber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toyota: Rückruf für sieben Millionen Autos

10.10.2012, 11:03 Uhr | dpa, AFP

Toyota-Rückruf: Feuergefahr durch Fensterheber. Toyota Auris und andere Modelle müssen in die Werkstatt (Quelle: Hersteller)

Toyota Auris und andere Modelle müssen in die Werkstatt (Quelle: Hersteller)

Der japanische Autobauer Toyota ruft weltweit mehr als sieben Millionen Fahrzeuge zurück. Betroffen seien 7,43 Millionen Autos der Modelle Corolla und Camry, da bei ihnen Brandgefahr durch einen elektrischen Fensterheber bestehe, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Viele Toyota in Deutschland betroffen

In Deutschland müssen rund 136.000 Fahrzeuge der Typen Yaris, Auris und RAV4 in die Werkstätten. Es handelt sich "möglicherweise" um Fahrzeuge aus den Baujahren 09/2006 bis 12/2008. Allein in Europa sind fast 1,4 Millionen Autos betroffen, sagte ein Toyota-Sprecher.

Schmiermittel falsch dosiert

Toyota Deutschland erklärte, dass es durch eine nicht ordnungsgemäße Dosierung von Schmiermittel zu einem Verschleiß der Fensterheberschalter kommen könnte. Die Schalter funktionierten dann nur noch schwergängig oder in Einzelfällen auch gar nicht mehr.

Feuergefahr droht

Im Extremfall sei es möglich, dass in der Schaltereinheit ein Feuer entsteht, so der Sprecher. Das sei aber nur denkbar, wenn Fahrzeughalter schwergängige Schalter selbst mit einem elektrisch leitfähigen Fett oder einem Kontaktspray nachgeschmiert hätten, sagt Meyer. Dann drohe schlimmstenfalls ein Kurzschluss durch Kriechströme. Toyota verwendet bei der Fahrzeugproduktion ein Fett, das nicht leitfähig ist.

Eine Stunde muss eingeplant werden

Die Halter werden schriftlich darüber informiert, sich mit ihrem Händler in Verbindung zu setzen. Erst am Montag hatte Konkurrent Honda eine halbe Million Autos wegen des gleichen Problems zurückgerufen. Betroffene Toyota-Fahrer müssen rund eine Stunde für einen Werkstattbesuch einplanen. So lange dauert es nach Angaben von Toyota Deutschland, die Schalter für die elektrischen Fensterheber auf der Fahrerseite von drei Modellen zu kontrollieren, die überprüft werden müssen.

Viele Rückrufe bei Toyota

Toyota gerät immer wieder mit großen Rückrufaktionen in die Schlagzeilen. 2010 musste der Konzern bei seinem schwersten Fall mehr als acht Millionen Autos wegen klemmender Gaspedale und rutschender Fußmatten in die Werkstätten rufen. Hinzu kamen 1,5 Millionen Wagen, bei denen die Bremsen wegen austretender Bremsflüssigkeiten versagen konnten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017