Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Online-Petition für die rosa Parkscheibe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Petition für die rosa Parkscheibe

27.11.2012, 15:56 Uhr | t-online.de

Online-Petition für die rosa Parkscheibe. Rosa Parkscheibe: Nicht erlaubt (Quelle: dpa)

Rosa Parkscheibe: Nicht erlaubt (Quelle: dpa)

Eine rosa Parkscheibe hinter einer Frontscheibe eines Autos - da verstehen die Behörden keinen Spaß. Das musste eine Fahrerin feststellen, die wegen der falschen Farbe der Scheibe ein Knöllchen erhielt. Nun will eine Online-Petition den Farbzwang aufheben.

Rosa Parkscheibe: Vorfall in Herten

Der Vorfall hatte sich bereits vor einiger Zeit in Herten (Nordrhein-Westfalen) zugetragen. Die Frau musste wegen der exotischen Farbe fünf Euro zahlen. Die Behörde verwies auf die gesetzlichen Bestimmungen, welche die Farbe der Scheibe genau festlegen.

Blau soll sie sein. Das regelt das Schreiben des Verkehrsministerium aus dem Jahr 1988, das die Straßenverkehrsordnung in puncto Parkscheibe konkretisiert. Aus den Bestimmungen geht auch die Form der Scheibe hervor.

Freiheit bei der Farbwahl

Das will die Online-Petition mit der Nummer 37716 ändern, die beim Bundestag Anfang November eingereicht wurde. "Zur Vereinfachung der Handlungsvorschrift über den Gebrauch einer Parkscheibe sollte die Farbvorgabe - sofern die Parkscheibe den weiteren Beschaffenheitsmerkmalen wie Größe und Funktionsweise/Aufbau entspricht - somit aufgehoben werden", fordert die Petition.

Das Verfahren läuft noch bis zum 24.Dezember diesen Jahres. In dem Zeitraum kann jeder Bürger die Petition unterzeichnen. Wenn das erforderliche Quorum von 50.000 Unterzeichnern erreicht wurde, wird das Gesetz allerdings nicht zwangsläufig geändert.

Bislang nur 80 Bürger für Liberalisierung

Immerhin muss sich dann der zuständige Bundestagsausschuss mit dem Anliegen der Online-Petition beschäftigen und könnte dann das Verfahren zur Gesetzgebung einleiten. Bislang sind die Macher der Petition davon noch weit entfernt. Bis heute haben sich nur wenige Bürger für die Liberalisierung der Farbwahl bei der Parkscheibe ausgesprochen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Sollte die freie Farbwahl bei der Parkscheibe erlaubt werden?
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017