Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

BMW: Drei Rückrufe innerhalb kurzer Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW  

Drei Rückrufe innerhalb kurzer Zeit

01.10.2013, 11:23 Uhr | rtr, Auto-Reporter.Net

BMW: Drei Rückrufe innerhalb kurzer Zeit. BMW-Rückrufe: Nachlassende Bremsen, Probleme mit Rückleuchten und Lenkungen (Quelle: Hersteller)

BMW-Rückrufe: Nachlassende Bremsen, Probleme mit Rückleuchten und Lenkungen (Quelle: Hersteller)

Weltweit ruft BMW mehr als 175.000 Autos zurück. Betroffen sind Modelle mit Vierzylinder-Benzinmotoren. In Deutschland müssen knapp 7000 Fahrzeuge in die Werkstätten.

BMW Vierzylinder-Benziner: Nockenwelle macht Probleme

Nach einem Bericht des Branchen-Magazins "kfz-Betrieb" ist der Grund für den Rückruf, dass es Probleme mit der Nockenwelle geben könne, wobei die Schmierstoffzufuhr zur Unterdruckpumpe für den Bremskraftverstärker unterbrochen und dessen Funktion beeinträchtigt werde.

BMW-Rückruf: Bremswirkung lässt allmählich nach

Laut "kfz-betrieb" tritt bei einem Ausfall des Bremskraftverstärkers der Abfall der Bremswirkung nicht plötzlich, sondern nach und nach ein. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Juni 2012 bis August 2013.

BMW bricht mit der Namensgebung (Screenshot: Deutsche Welle)
BMW: Das 3er Coupé heißt ab sofort 4er

Nur ein Marketing-Gag oder wirklich ein neues Auto? Wir schauen dem 4er auf und unter die Haube.

Nur ein Marketing-Gag oder wirklich ein neues Auto?

(Quelle:DW)


BMW-Rückruf II: 76.000 Fahrzeuge in China betroffen

Der Autobauer BMW ruft außerdem in China fast 76.000 Autos zurück. Betroffen sind nach Angaben der chinesischen Aufsichtsbehörde Modelle der 5er-Reihe, die von dem Münchner Konzern und seinem lokalen Partner Brilliance gebaut wurden, sowie einige importierte Fahrzeuge.

BMW: Fehlerhafte Rückleuchten und Servolenkungen

Bei den Autos kann eine fehlerhafte Steckverbindung die Funktion der Rücklichter beeinträchtigen. Aus einem ähnlichen Grund hatte BMW vor Kurzem knapp 140.000 Autos in Nordamerika in die Werkstätten beordert. In China rief das Gemeinschaftsunternehmen BMW Brilliance Automotive Anfang August mehr als 143.000 Fahrzeuge wegen möglicher Probleme mit der Servolenkung zurück.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017